STUDIEN & UMFRAGEN30. April 2019

Online-Versicherungen: Kunden erwarten, dass sie günstiger, schneller und flexibler sind

Studie Online-Versicherungen
Adcubum

86 Prozent der Bundesbürger er­war­ten, dass Online-Versicherungen nied­ri­ge­re Prä­mi­en bie­ten als Ver­si­che­run­gen, die per­sön­lich oder te­le­fo­nisch über ei­nen Mak­ler oder Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter ab­ge­schlos­sen wer­den. Fast genauso viele Kunden sehen es zudem als selbstverständlich an, dass auch abends oder am Wochenende schnell auf ihre Anfragen reagiert wird. Das sind Ergebnisse der Studie „Digitale Versicherung 2019“ (im Auftrag Adcubum), für die mehr als 1.000 Bundesbürger repräsentativ befragt wurden.

Adcubum

Die Erwartungshaltung der Kunden an online abgeschlossene Versicherungen sind hoch. Die Bereitschaft des Kunden, mit ein paar Klicks selbst eine komplette Versicherung abzuschließen, ist mit der Vorstellung verbunden, mehr Gegenwert für sein Geld zu bekommen.“

Michael Süß, Geschäftsführer von Adcubum Deutschland

Nicht zuletzt aufgrund der im Zuge einer fortschreitenden Digitalisierung angestoßenen Veränderungen auf dem Dienstleistungssektor steht auch die Assekuranz unter Anpassungsdruck. Auch der Kostenfaktor gilt als bedeutend.

Vor allem bei der älteren Generation hat sich der Gedanke „Online gleich günstig“ verfestigt: So erwarten von den über 55-Jährigen 91 Prozent eine niedrigere Prämie bei den über das Internet abgeschlossenen Versicherungen. In der Altersgruppe 18 bis 34 sind es nur 79 Prozent.

Können Sie sich vorstellen Online-Versicherungen abzuschließen?
Adcubum

Leistungseinbußen werden bei Online-Versicherungen nicht erwartet. Im Gegenteil: 85 Prozent wollen, dass auf Anfragen auch am Abend oder am Wochenende schnell reagiert wird. Eine Antwort am nächsten Morgen oder nächsten Werktag gilt als zu spät. Vom Anbieter wird auch erwartet, dass die Laufzeit flexibler und leichter anpassbar ist als bei einer Versicherung, die klassisch über einen Makler oder Versicherungsvertreter abgeschlossen wird.

Adcubum

Bezüglich der Service-Erreichbarkeit gibt es zwischen den verschiedenen Altersgruppen keine nennenswerten Unterschiede. Auch die flexible Individualisierung wird von jüngeren und älteren Versicherungsnehmern gleich wichtig eingestuft. Anbieter müssten hier darauf achten, auf die Wünsche einzugehen und offen zu sein für das neue Anforderungsprofil der Online-Kunden.

Mehr Details zu Online-Versicherungen und relevante Erkenntnisse sind in der Studie „Digitale Versicherung 2019“ ersichtlich, die Sie hier direkt als PDF herunterladen können.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/88659 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Haspa jetzt auf OSPlus: Cut‑over zu Ostern – Mega-Migration mit 1,6 Mio. Kunden & 25 IT-Systemen

Die FI und die Haspa (Website) haben die Migration auf...

Schließen