Anzeige
FINTECH8. November 2022

Revolut Pro: Geschäftskonto ohne Business-Account

Die britische Neobank Revolut ergänzt ihre Retail-App um die Funktion Revolut Pro. Damit bekommen Selbstständige im Rahmen ihres Privatkontos zusätzliche Möglichkeiten zur Annahme und Ausführung von Zahlungen. Der neue Service ist kostenlos.

Als „Geschäftskonto im Privatkonto“ vermarktet die britische Neonbank das Angebot Revolut Pro. <Q>Revolut
Als „Geschäftskonto im Privatkonto“ vermarktet die britische Neonbank das neue Angebot Revolut Pro. Revolut

 

Revolut unterscheidet bei seinen Angeboten zwischen Privatnutzern und Geschäftskunden. Letztere benötigen einen kostenpflichtigen Business-Account, sie arbeiten mit der Revolut Business-App. Diese bietet zusätzliche Funktionen für Unternehmen wie Team-Management, Sammelzahlungen, API-Integrationen und Verbindungen mit Business- und Accounting-Apps.

Für Privatnutzer gibt es dagegen die Revolut Retail-App, die zusammen mit dem kostenlosen Konto ebenfalls kostenfrei genutzt werden kann. Darüber hinaus gibt es verschiedene Abo-Modelle, die beispielsweise höhere Limits und weitere Zusatzfunktionen ermöglichen. Die nun eingeführte Pro-Funktion von Revolut verursacht dagegen keine zusätzlichen Gebühren.

Zielgruppe Freelancer

Laut Revolut (Webseite) gehört Deutschland zu den weltweit am schnellsten wachsenden Regionen für Freelancer. Viele Menschen nutzten diese Option, um angesichts steigender Lebenshaltungskosten neben einem Vollzeitjob zusätzliches Geld zu verdienen. Daneben gibt es auch eine wachsende Gruppe von Solo-Selbstständigen, die ihr Haupteinkommen mit dem eigenen kleinen Unternehmen verdienen. Auf diese Gruppen zielt das neue Angebot.

Revolut Pro ist kostenlos und ist die perfekte Lösung für diejenigen, die sich die Komplexität eines vollständigen Geschäftskontos nicht leisten können oder nicht benötigen. Dieses Produkt fügt sich perfekt in unser Superapp-Konzept: Eine einheitliche Finanz-Plattform mit unterschiedlichen Funktionen anstatt zehn verschiedene Apps.”

Wiktor Stopa, Head of Growth DACH bei Revolut

Details zum „integrierten“ Geschäftskonto

Die Funktion Revolut Pro kann schnell und einfach in der Revolut-App aktiviert werden. Im Angebot inbegriffen ist eine Debit-Card mit 1 Prozent Cashback. Nutzerinnen und Nutzer können Überweisungen oder Sofortzahlungen an externe Banken oder an andere Revolut-Konten über P2P senden. Das neue Angebot ermöglicht daneben auch Geldtransfers und Zahlungen in mehreren Währungen mit einer physischen oder virtuellen Karte, Google Pay und Apple Pay. Nicht zuletzt wird auch die sofortige Annahme von Zahlungen on- und offline unterstützt. hj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/147469
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert