PRODUKTE28. Juli 2021

SWIFT Go: Grenz­über­schrei­ten­de Klein­be­trags­zah­lun­gen kommen (SWIFT GPI-Basis)

SWIFT Go - Bildmontage IT Finanzmagazin
ITFM Montage

SWIFT hat SWIFT Go gestartet, einen neuen Service für grenz­über­schreitende Kleinbetragszahlungen. Kleine Unternehmen und Verbraucher sollen damit laut SWIFT „schnell, vorhersehbar, bei höchsten Sicherheitsstandards und zu wettbewerbsfähigen Kosten überall auf der Welt Überweisungen direkt von ihren Bankkonten versenden“ können. Sieben globale Banken, die zusammen 33 Millionen grenzüberschreitende Kleinbetragszahlungen pro Jahr abwickeln, sind bereits mit dem Dienst aktiv.

SWIFT Go ermögliche Finanzinstituten einen reibungslosen Zahlungsprozess für Kleinbetragszahlungen. Kleinbetragszahlungen werden häufig von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) initiiert, um Lieferanten im Ausland zu bezahlen, und von Privatkunden, die grenzüberschreitend Geld an Freunde oder die Familie senden. Durch straffere Service-Level-Vereinbarungen zwischen den Instituten und eine Vorabvalidierung der Daten ermögliche „SWIFT Go“ nun den Banken ein effizientes Zahlungsverfahren für ihre Endkunden, bei dem Bearbeitungszeiten und -kosten im Voraus bekannt sind.

SWIFT Go: Grenzüberschreitende Kleinbetragszahlungen kommen - auf GPI-Basis
MicroOne/bigstock.com

SWIFT Go basiert auf GPI von SWIFT (Website). Der Dienst könne über das Netzwerk der Genossenschaft reibungslose Echtzeit-Transaktionen von einem Konto auf jedes andere weltweit anbieten. Damit werden mehr als 11.000 Institutionen und 4 Milliarden Konten in 200 Ländern miteinander verbunden. Das steigere die Leistungsfähigkeit der Banken.

Stephen Gilderdale, Chief Product Officer SWIFT - der Kopf hinter SWIFT GO
SWIFT

SWIFT Go ist ein weiterer Schritt zur Verwirklichung unserer Vision, jedem zu ermöglichen, überall auf der Welt in Echtzeit und sicher Geld zu versenden. Der neue Service ist eine direkte Antwort auf die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen und Verbrauchern nach schnellen, einfachen, vorhersehbaren, sicheren und preisgünstigen grenzüberschreitenden Zahlungen. Unser neuer Dienst ermöglicht den Banken, in einem der am schnellsten wachsenden Segmente des Zahlungsverkehrsmarktes effektiv wettbewerbsfähig zu sein und ihren Kunden eine nahtlose Nutzererfahrung zu bieten.“

Stephen Gilderdale, Chief Product Officer SWIFT

SWIFT Go wurde in enger Zusammenarbeit mit der Community entwickelt und werde sich auf mehrere Säulen stützen:

1.  Geschwindigkeit: Straffere Service-Level-Vereinbarungen zwischen den Banken erhöhen die Geschwindigkeit. Ein einheitliches Zahlungsformat erhöht die Effizienz des Straight-Through-Processing, während Dienste wie die Vorabvalidierung Reibungsverluste beseitigen, die zu Verzögerungen führen.
2. Vorhersehbarkeit: Der Zahlungsbetrag, die Bearbeitungszeit, die Gebühren und der Devisenkurs einer Zahlung sind im Voraus bekannt. Der Sender und der Empfänger einer Zahlung können den Status in Echtzeit verfolgen.
3. Einfaches Verfahren: Für den Endkunden ist das Verfahren einfach und effizient, die benötigten Daten sind im Vorhinein bekannt. Eine strikte Validierung im Netzwerk sorgt für die umstandslose Initiierung und Verarbeitung von SWIFT Go-Zahlungen.
4. Wettbewerbsfähige Kosten: Die Verarbeitungsgebühren werden zwischen den Finanzinstituten im Voraus vereinbart, so dass sie ihren Kunden volle Transparenz bieten können. Die erhöhte Effizienz des Straight-Through-Processing senkt die Verarbeitungskosten weiter.
5.  Sicherheit: Sender und Empfänger können sich darauf verlassen, dass die Zahlungen durch die hohen Sicherheitsstandards des SWIFT-Netzwerks geschützt sind.

Sieben global führende Banken bieten SWIFT Go mit sofortiger Wirkung an: BBVA, Bank of New York Mellon, DNB, MYBank, Sberbank, Société Générale und UniCredit.

Da die Kundenerwartungen an die schnelle Verarbeitung von Zahlungen steigen, benötigt die Korrespondenzbankenbranche eine Lösung, um Zahlungen von KMUs und Verbrauchern wettbewerbsfähiger zu machen. SWIFT Go ist die perfekte Lösung und ermöglicht uns, unseren Kunden eine herausragende Nutzererfahrung zu bieten, bei der grenzüberschreitende Kleinbetragszahlungen die Konten der Endbegünstigten über einen vorhersehbaren und nahtlosen Transaktionsprozess schneller als je zuvor erreichen.“

Jean-François Mazure, Head of Cash Clearing and Correspondent Banking, Société Généraleaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/123030 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 320 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.