ANWENDUNG5. Juni 2018

Wirecard und Visa wollen ‚innovative digitale Bezahl­lösungen‘ bringen und FinTechs zur Verfügung stellen

Wirecard

Wirecard und Visa geben heute bekannt, dass sie eine strategische Vereinbarung zum Ausbau der Partnerschaft unterzeichnet haben, um die Zusammenarbeit bei neuen Lösungen im Bereich der digitalen Finanztechnologie auszubauen und auch FinTechs anzubieten.

Die Kombination der globalen Möglichkeiten von Visa mit der digitalen Zahlungsplattform von Wirecard schaffe die Grundlage, die Kartenausgabe zu erweitern. Damit soll die Akzeptanz innovativer digitaler Bezahlmethoden bei Händlern erhöht werden und Einzelhändlern würden Business-Analysen zur Verfügung gestellt. Das soll helfen, das Einkaufserlebnis für Verbraucher weiter zu optimieren.

Mit dieser Partnerschaft könne man zudem FinTechs und Start-ups in einem noch größeren Rahmen unterstützen, um neue kommerzielle Ideen durch White-Label-Lösungen zu entwickeln sowie Banking über eine Plattform zu ermöglichen.

Suzan Kereere, Head of Merchant Services Visa Europa
linkedin

Dies sind spannende Zeiten für die globale Payment-Branche, da Innovatoren die Entwicklung neuer Payment- und Banking-Methoden beschleunigen. Wir sind der Überzeugung, dass davon Verbraucher und Händler gleichermaßen profitieren. Zusammen mit Wirecard können wir Händlern und Start-ups den Zugang zu Visa-Kapazitäten erleichtern und die nächste Generation von Bezahldiensten unterstützen.“

Suzan Kereere, Head of Merchant Services Visa Europa

Susanne Steidl, Chief Product Officer bei Wirecard<q>Wirecard
Wirecard

Wir freuen uns, die Erweiterung unserer weltweiten strategischen Kooperation mit Visa bekanntzugeben. Unser Ziel ist es, den internationalen digitalen Zahlungsmarkt mit innovativen Mehrwertlösungen über eine Plattform zu gestalten.“

Susanne Steidl, Chief Product Officer bei Wirecard

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/71611
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Millionen Euro frisches Kapital: ING Ventures steigt bei Start-up FinCompare ein

Das 2017 gegründete Fintech-Start-up FinCompare will sich als das „Interhyp...

Schließen