FINTECH9. September 2022

Wise Platform führt einen SWIFT-Empfängerdienst ein und gibt neue Kooperationen bekannt

Wise

Die Wise Platform, das Infrastrukturangebot von Wise für Banken, Finanzdienstleister und Unternehmen, plant die Einführung eines neuen SWIFT-Empfängerdienstes. Mit Hilfe der neuen Funktionalität können Kundinnen und Kunden von Banken und Unternehmen aller Größenordnungen grenzüberschreitende Zahlungen jetzt laut Unternehmen einfach und kostengünstig empfangen. 

Bislang sind zahlreiche Challenger-Banken und FinTechs nicht an SWIFT angeschlossen, da die Anbindung an das System mit größerem Zeitaufwand und Kosten verbunden ist. Das bedeutet für die Endkunden, dass sie keine zuverlässigen Zahlungen aus dem Ausland empfangen können – oder dies bestenfalls über Umwege mit Hilfe von Drittanbietern möglich ist. Mit der neuen Dienstleistung erleichtert Wise insbesondere Neobanken die Anbindung an SWIFT und ermöglicht es den Kunden, unter Verwendung ihrer bestehenden Kontodaten nach Aussage des Unternehmens effizient und sicher internationale Zahlungen über SWIFT zu empfangen.

Selbst Finanzinstitute, die bereits über eine SWIFT-Anbindung verfügen, können, so verspricht es Wise, auf den Service von Wise umsteigen und die eingehenden SWIFT-Zahlungen künftig schneller und bequemer empfangen. Die Einführung ergänzt das bestehende Angebot von Wise Platform, mit dem Zahlungen versendet werden können. Aktuell nutzt jedoch erst eine europäische Neobank den neuen SWIFT-Service.

Der neue SWIFT-Empfängerdienst von Wise Platform ermöglicht es etablierten Banken, von der Schnelligkeit und Erschwinglichkeit von Wise Platform zu profitieren und eröffnet Neobanken einen einfachen Weg, Kunden den Empfang von Geld aus dem Ausland zu ermöglichen.”

Steve Naudé, Head of Product, Wise Platform

Sechs neue Partner integrieren Wise Platform

In der ersten Jahreshälfte hat Wise Platform außerdem neue Unternehmen gewonnen, die dank der Integration mit Wise künftig noch schnelleren grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr ermöglichen. Insgesamt arbeitet Wise aktuell mit mehr als 50 Unternehmen zusammen.

Seit April steht das Angebot von Wise den drei Millionen Kunden der türkischen Fibabanka durch eine Partnerschaft mit der Bankplattform Birlesik Odeme zur Verfügung. Max, eines der größten israelischen Kreditkartenunternehmen, erlaubt seinen mehr als eine Million Nutzern ebenfalls, Geld in 32 Währungen zu senden.

Weiterhin gibt es einige neue Integrationspartner, die das Unternehmen vermeldet, etwa Firstbase, ein US-amerikanischer Dienst, der Unternehmern bei der Gründung ihres Unternehmens hilft, Onfolk, ein in Großbritannien ansässiger Personaldienstleister, sowie GoTrade, eine in Malaysia ansässige Anlageplattform und Tiger Brokers, eine in Singapur ansässige Anlageplattform. Darüber hinaus hat Wise Platform einen neuen Service zur Unterstützung grenzüberschreitender Zahlungen für Geschäftskunden mit dem langjährigen Partner Monzo in Großbritannien eingeführt. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/145463
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.