POS/MOBILE PAYMENT11. Feb. 2016

Paukenschlag: Vodafone bringt PayPal an den POS

Vodafone
Vodafone

Haben die Banken, Apple und Google (Alphabet) zu lange gewartet? Es scheint fast so, denn nun schaffen zwei Schwergewichte Fakten: Vodafone und PayPal. Die beiden Unternehmen vereinbarten eine gemeinsame Zahlungslösung auf Basis der Android-Smartphones. So sollen Millionen europäischer PayPal-Nutzer noch in 2016 am POS per Smartphone zahlen können – über ihren PayPal-Account – kontaktlos! Ein Paukenschlag.

Telekommunikationsanbieter standen schon lange im Verdacht, die heimliche Macht im zukünftigen POS-Payment werden zu können. Jetzt haben sich die Vermutungen der Experten bewahrheitet. Um die neue Vodafone/PayPal-Zahlung verwenden zu können, benötigt der Kunde eine Vodafone NFC-SIM-Karte – die soll bereits von 70 Android-Smartphone-Typen (siehe unten) unterstützt werden, sagt Vodafone.
PayPal
PayPal

Geld wird digi­tal und das Smartphone steht im Zentrum die­ser Trans­formati­on. Un­se­re Partnerschaft mit Vodafone wird es Mil­lionen un­se­rer Kun­den in Eu­ropa ermögli­chen, das erste mal kon­takt­loses Bezah­len durch­zufüh­ren – und das in ih­ren bevorzug­ten Ge­schäf­ten, einfach per Smartphone.“

Rupert Keeley, CEO, PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A

Vodafone-Kunden ohne Paypal-Account sollen sich direkt aus dem Vodafone-Wallet ein Paypal-Konto anlegen können. Bisher konnten im Vodafone-Wallet nur Visa, MasterCard und Prepaid-Karten hinterlegt werden – diese Ankündigung bedeutet, die Leistung wird auf alle PayPal-Kunden erweitert. Sie benötigen in Zukunft keine Kreditkarte, sondern können direkt über den PayPal-Account bezahlen. Da dazu technisch gesehen dennoch ein Kartenbetreiber („acceptance network“) notwendig ist, vermuten wir, dass für das Produkt im Hintergrund noch eine weitere Kooperation (vermutlich Visa oder MasterCard) existieren muss. Dazu gibt es aber derzeit noch keine Informationen. Klar ist jedoch, dass PayPal und Vodafone die Wallet-Lösung in Zusammenarbeit mit Raphaels Bank und Carta Worldwide aufgesetzt haben.

Denys Prykhodov/bigstock.com
Mit PayPal kann man künftig im Internet und am POS bezahlen – via Vodafone. Weitere Partner könnten folgen, sagt PayPal.Denys Prykhodov/bigstock.com

Die POS-PayPal-Zahlung in der Praxis

In der Praxis wird der PayPal-Account im Vodafone Wallet aktiviert und anschließend soll der Kunde bereits an allen NFC-fähigen POS-Terminals kontaktlos per Smartphone bezahlen können. Alleine in den letzten 12 Monaten seien 20.000 neue Kassenterminals für mobiles Bezahlen installiert worden – die Gesamtzahl wird auf über 80.000 NFC-fähige Terminals in Deutschland geschätzt.

Es seien keine weiteren Karten oder Verträge notwendig –  Vodafone-NFC-SIM und Paypal-Konto würden in Zukunft zum kontaktlosen Bezahlen genügen. Der Service muss auch nicht vorab geladen werden – die Transaktion verläuft so, als ob man im Internet mit PayPal einkaufen würde, und der Service sei für Endkunden kostenfrei.

Das Vodafone-Wallet ist bereits in Deutschland, Spanien, Großbritannien, Italien und Holland verfügbar. Die genauen Starttermine werden zum Mobile World Congress in Barcelona (22. – 25. Februar) veröffentlicht. Möglicherweise kommt die PayPal-Funktionalität für UK und Deutschland bereits in Q3/2016. Das neue Zahlverfahren soll zunächst auf Europa beschränkt bleiben.

Hier die Liste der unterstützen Smartphones

BlackBerry Priv, HTC One, HTC One A9, HTC One (M8), HTC One (M8s), HTC One M9, HTC One mini 2, HTC Desire 610, HTC Desire 626, Huawei Ascend P7 LTE, Huawei Mate S, Huawei P8, Huawei P8 Lite, LG G2, LG GFlex2 , LG G2 mini, Optimus L5 II, LG G3, LG G3s, LG G4, LG G4c, Galaxy A3, Galaxy A5, Galaxy A3 2016, Galaxy A5 2016, Galaxy Alpha, Galaxy Core Prime LTE, Galaxy J5, Galaxy Note 4, Galaxy S3, Galaxy S3 LTE, Galaxy S3 mini VE , Galaxy S4, GalaxyS4 VE, Galaxy S4 LTE+, Galaxy S4 mini, Galaxy S5, Galaxy S5 Cat 6, Galaxy S5 mini, Galaxy S5 Neo, Galaxy S6, Galaxy S6 Edge, Galaxy S6 Edge+, Galaxy Express 2, Galaxy Fame, Galaxy Young, Galaxy Young 2, Xperia E3, Xperia E4g, Xperia L, Xperia M, Xperia M2, Xperia M2 Aqua, Xperia M4 Aqua, Xperia M5, Xperia Z, Xperia Z1, Xperia Z2, Xperia Z3, Xperia Z3 compact, Xperia Z5, Xperia Z5 compact, 598, Smart 4G, Smart 4 power, Smart prime 6, Smart ultra 6, Smart 4 turbo, Smart 4 max, Smart Ultra 6.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=26417
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, Durchschnitt: 4,27 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Montage: So könnte der Einsatz der girogo-Karte aussehenApple.com, DSGV, ITFM
Sparkasse: Apple Pay, girogo und innovative Mehrwerte

Spiegel Online meldete gestern "Sparkassen wollen mit Apple zusammenarbeiten". Doch es steckt deutlich mehr dahinter! IT Finanzmagazin hat bei Alex­an­der von Schmet­tow, Pres­se­spre­cher des Deut­schen Spar­kas­sen– und...

Schließen