EVENTS & MESSEN9. August 2017

Accelerator Frankfurt: Der zweite Demo-Tag – Sieben Pitches und ein volles Haus

Joerg Halisch

Accelerator Frankfurt ist ein inter­nationales Programm, das sich auf Business Development und die Gewährleistung der Investitions­bereit­schaft von Startups konzentriert. Nun wurde die „Zweite Welle“ abgeschlossen. Erfolgreich – wie das Unternehmen betont. Damit stehen nun weitere Fin- und InsurTechs vor einem viermonatigem Programm mit Mentoring durch Serien­unter­nehmer, Coaching, Büroräume und professionelle Services.

Die Startups Adjesty (Adtech, Israel), Aeroplan (InsurTech, Israel), AsiaFundManagers (FinTech, Deutschland), EcoKraft (FinTech, Deutschland), Norma (Cybersecurity, Korea), Smart Mile Solutions (Smart Cities, Niederlande) und Travel to Live (TravelTech, Kanada/Schweden) präsentierten sich vor 200 Investoren und interessierten Teilhabern.

Volles HausJoerg Halisch

Ram Shoham, dem Gründer von Accelerator Frankfurt eröffnete den „Demo-Tag“ – in seiner Rede betonte er die Wichtigkeit von Sponsoren und Unterstützung für private Initiativen wie Accelerator Frankfurt, die das Ökosystem fördern. Beiten Burkhardt, D-fine, die firma, AtoBe und Ciklum sind die strategischen Partner des Accelerator-Frankfurt-Programms.

Joerg Halisch

Für einen Unternehmer ist Mut alleine nicht genug, man braucht auch 100% Hingabe.“

Ram Shoham, Mitgründer Accelerator Frankfurt

Joerg Halisch

Wir leben in einer Kultur des betrieblichen Managerialismus und der verlorenen Bestrebungen.“

Björn Weigel, dem Autor von ‚The Innovation Illusion‘

Innovation kommt nur selten von großen Unternehmen mit starren Strukturen und einem hohen Level an Bürokratie. Die Zukunft sieht düster aus, die Globalisierung, grauer Kapitalismus und Reglementierungen machen es zu einer Herausforderung, Investitionen in innovative Technologien zu bekommen. Eine Möglichkeit für Unternehmen, dies zu bewältigen und Innovationen zurückzubringen, ist mit Acceleratoren und innovativen Startups zusammenzuarbeiten.

Joerg Halisch

Frankfurt hat alles, was erforderlich ist, um zu einem internationalen B2B-Startup-Hub zu werden, besonders im Bereich FinTech. Das Feedback von unseren Startups ist, dass die Nähe zu den Kunden und unser Mentoren-Netzwerk in Verbindung mit unser praxisorientiertes Programm, die Entwicklung von Startups deutlich beschleunigen.“

Maria Pennanen, Mitbegründerin von Accelerator Frankfurt

Die ModeratorenJoerg Halisch

Die nächste Runde startet schon im September – jetzt bewerben!

Die nächste Runde beginnt am 25. September 2017. FinTechs können sich hier bereits online bewerben.

Dabei sollen auch Web-Unternehmer in die Auswahl kommen, die bereits über die Ideenphase hinaus sind und das Potenzial haben, international zu skalieren. Das Programm konzentriert sich auf B2B-Startups, die primär aus den Bereichen FinTech, RegTech, InsurTech, Cybersecurity und Blockchain kommen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=55041
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Accelerator Frankfurt – die zweite Runde: Acht neue Startups. Vorträge und Pitches.

Vergangenen Mittwoch fand das zweite Launch Event des Accelerator Frankfurt statt. Das Angebot: In nur vier Monaten sollen internationale Startups zur Investitionsreife vorangetrieben werden....

Schließen