DIGITALVERSICHERER22. Juli 2019

Online-Versicherer Adam Riese (W&W) ergänzt Angebot um Fahrrad, Glas und Elementar

Adam Riese Website

Adam Riese (Digitalmarke der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W)) erweitert den Hausrattarif durch die drei neuen Zusatzbausteine Fahrrad, Glas und Elementar.

Der neue Fahrradbaustein ersetzt Kunden die Kosten für die Neubeschaffung eines Fahrrads, wenn dieses gestohlen wird – unabhängig davon, wo es sich zum Zeitpunkt des Diebstahls befand. Besonderheit hierbei ist, dass der Kunde selbst die versicherte Summe festlegt. Der Glasbaustein sorgt für eine Abdeckung von festmontierten Elementen wie Glastüren, Ceran-Feldern oder Glasfenstern, die traditionell nicht zum Hausrat gezählt werden. Die neue Elementarsicherung schützt Kunden zusätzlich zu Sturm und Hagel jetzt auch vor Überschwemmungen, Rückstau, Erdbeben, Erdrutsch, Schneedruck und Lawinen.

Die Zusatzbausteine sind ‚preislich sehr attraktiv‘, sagt Adam Riese (Website). Glas und Elementar starten jeweils bereits bei einem Mindestbeitrag von sechs Euro im Jahr. Für rund vier Euro im Jahr sei ein Fahrrad im Wert von 500 Euro abgesichert, ein rund 1000 Euro teures Fahrrad ließe sich mit gut sieben Euro absichern.

Die Hausratversicherung und die Zusatzbausteine sind für Bestands- und Neukunden von Adam Riese über Poolmakler, Vergleichsportale sowie über den Direktkanal www.adam-riese.de/ abschließbar. Die zugrundeliegende Hausratversicherung bleibt in ihren Leistungen unverändert und wird weiterhin in den Produktvarianten XL und XXL angeboten.

Wachstum von Adam Riese kurbelt Spendenaufkommen an

Der Digitalmakler Adam Riese ist seit knapp 20 Monaten Marktpräsenz am Markt. In der Zeit habe das Unternehmen deutlich über 50.000 Kunden gewonnen. Jeder neue Kunde, der über den Direktkanal zu dem Digitalversicherer findet, stößt mit dem Abschluss gleichzeitig eine Erhöhung des Spendentopfs an. Mithilfe der Online-Spendenplattform „betterplace.org“ werden Projekte aus den Bereichen Ernährung, Bildung, Gesundheit und Umwelt unterstützt. In der letzten Runde gingen dabei 5.600 Euro an vier verschiedene Projekte, den Löwenanteil erhielt die Aktion „Eine warme Mahlzeit für alle“ des Caritasverbandes Bonn. Insgesamt habe das Unternehmen zusammen mit betterplace in bisher drei Spendenrunden knapp 13.000 Euro an verschiedenste Projekte überwiesen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/92321 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RPA als Enabler der digitalen Transformation: Der Anwenderbericht der BBBank zur Almato-Lösung

RPA (Robotic Process Automation) ist hinsichtlich Compliance, Sicher­heit und Regulatorik...

Schließen