ANWENDUNG10. Dezember 2021

Bei der Gothaer kann man jetzt Verträge am Smartphone rechtssicher unterschreiben

Gothaer
Rido81 Bigstock

Mit der in das bestehende CRM-System der Gothaer integrierten Software von Flixcheck können Nutzer ab sofort Terminvereinbarungen per Smartphone verschicken und Briefe mit digitaler Unterschrift versehen. Auch Verträge oder Angebote ließen sich in rechtssicherer Form digital übermitteln.

Neben Texten und Formularen könnten aber genauso Bilder, zum Beispiel von einem Schadensfall, über das Programm übertragen werden. Alle Daten sollen dabei nach den Vorgaben der DSGVO verarbeitet – und auf deutschen Servern gespeichert werden.

Schlüssel für die erhöhte Effizienz im Kundendialog seien digitale Formulare, mit denen die Nutzer ihre bislang analogen Kontakte mit dem Unternehmen je nach Anlass digital gestalten können. Kundinnen und Kunden erhalten die Formulare zum Ausfüllen per Mail oder SMS und Messenger auf ihr Smartphone.

Gothaer

Kurze Kommunikationswege über verschiedene Medien hinweg sind essenziell, um uns für die digitale Zukunft zu rüsten. Wir ersparen den Außendienstmitarbeitenden umständliche Arbeitsschritte und können dadurch die Produktivität im Vertriebsalltag deutlich steigern. Deshalb sehen wir großes Potenzial, um zusätzlichen Schwung in das Neukundengeschäft zu bringen.“

Oliver Brüß, Vorstand Vertrieb und Marketing bei der Gothaer

Gute Kundenkommunikation binde viel Zeit und Ressourcen. Insbesondere Vertriebler würden dementsprechend die Digitalisierung des Dialogs dankend entgegennehmen, erklärt das Unternehmen. Denn viele alltägliche Abläufe könnten in Einzelschritte zerlegt und in digitale Standardformulare übertragen werden.

Neben der Gothaer (Website) wird Flixcheck bereits von Unternehmen wie der Basler Versicherungen oder der Nürnberger Versicherungen, sowie einigen Maklern genutzt. Bewähren soll sich der Service besonders bei größeren Schadensereignissen wie Flut oder Sturm, nach denen die Kapazitäten des herkömmlichen Kundenservice meist überlastet seien. Über Flixcheck (Website) könne man zum Beispiel den Kunden per SMS Links zu Fragebogen zur Verfügung stellen, über die die Schäden evaluiert und ausgewertet werden könnten. Mehr dazu hier.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131430
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.