ANWENDUNG14. Dezember 2021

ECMS: Wie Banken sich für das Eurosystem Collateral Management System rüsten können (+ISO 20022)

Das Eurosystem Collateral Management System (ECMS) ist ein einheitliches System zur Verwaltung von Vermögenswerten, die als Sicherheiten bei Kreditgeschäften im Eurosystem verwendet werden. ECMS soll die derzeit von 19 Zentralbanken betriebene fragmentierte und dezentrale Struktur ersetzen und aufbauend auf den bisherigen Erfolgen von Target2 (T2) und Target2-Securities (T2S) sicherstellen, dass Bargeld, Wertpapiere und Sicherheiten in ganz Europa frei fließen können. Jetzt hat Vermeg eine Softwarelösung vorgestellt, um Banken bei der Umstellung zu helfen.

ECMS
Vermeg
Ab November 2023 sollen alle Wechselwirkungen im Zusammenhang mit dem Sicherheitenmanagement zwischen Banken und ihren Communities über das neue ECMS laufen. Vermeg (Website) hat dazu eine Softwarelösung mit der Bezeichnung „EASY Collateral“ angekündigt, die es den Banken ermöglichen soll, sich auf das ECMS-System vorzubereiten.

Da viele Banken noch Altsysteme nutzen würden, seien sie gezwungen, umfassende Software-Upgrades oder Änderungen vorzunehmen, um sicherzustellen, dass sie mit dem neuen ECMS arbeiten können. Die Softwarelösung EASY Collateral könne Banken hierbei helfen. Da sie aus mehreren Bauteilen wie Corporate Actions, Credit Claims und neuem ISO 20022 Messaging bestehe, könnten Banken entweder die gesamte Lösung verwenden oder je nach Bedarf nur die benötigten Teile übernehmen.

LinkedIn

Banken müssen ihre internen IT-Systeme überprüfen und  notwendige Upgrades vornehmen, um sicherzustellen, dass sie kompatibel sind. Unsere neue Software gibt Banken die Flexibilität einer maßgeschneiderten Lösung, um ihre internen Systeme zu aktualisieren. Sobald ECMS live ist, stehen ihnen Entscheidungshilfen zur Verfügung, um ihr Sicherheitenmanagement zu optimieren.“

Khaled Ben Abdeljelil, Senior VP7Product bei Vermeg

Die Migration zu ECMS soll im November 2023 ohne Übergangsphase vollzogen werden. Die europäischen Banken müssten also sicherstellen, dass ihre Systeme bis dahin den Anforderungen entsprechen. Unter anderem seien interne Benutzertests für alle Beteiligten von der Europäischen Zentralbank vorgeschrieben.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/131588
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.