ANWENDUNG16. Mai 2018

FinLab AG: Elektronische Authentifizierung via Authada Ident jetzt auch bei Social-Trading-Plattform ayondo

Authada

Elektronische Identifizierung (eID) ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Online-Finanzservices. Eine eID-Lösung von Authada wird jetzt erstmalig vom deutsch-britischen FinTech ayondo eingesetzt. Die Authada GmbH ist eine Beteiligung der Frankfurter FinLab AG, ein Cybersecurity-Startup und Spin-off der Hochschule Darmstadt und wurde im Mai 2015 gegründet.

Auf der Social-Trading-Plattform von ayondo können Nutzer sich an Investmentdepots erfolgreicher Trader orientieren und deren Strategien übernehmen. Dafür muss man sich bei der Plattform zunächst registrieren und als reale Person identifizieren. Doch während Identifizierungsverfahren in Deutschland bislang aufwändig waren und länger dauern konnten, ist das mit der Lösung von Authada in kurzer Zeit vollzogen. Mit Authada Ident gibt es keine Wartezeit, und das Verfahren ist rund um die Uhr verfügbar. Ortsunabhängig können Nutzer mit einem NFC-fähigen Smartphone oder Tablet, der eID ihres Personalausweises und der dazugehörigen eID-PIN ihre Identität bestätigen (das Smartphone ist in diesem Fall das Lesegerät).

Smarte Anmeldung mit Ausweis und Handy

Die Datenübertragung erfolgt unmittelbar und der Service von ayondo steht sofort zur Verfügung. Der Clou dabei ist laut Authada, dass die App datensparsam vorgeht und nur die persönlichen Daten überträgt, die für eine rechtssichere Identifizierung gesetzlich vorgeschrieben sind. Die eID-Core Lösung der Authada gewährleistet höchste Sicherheit und ist laut Anbieter bundesweit das erste und einzige Identifizierungsverfahren, das vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert wurde.

Joerg Jessen, CEO AuthadaAuthada

„Die Zusammenarbeit mit ayondo ist für Authada ein wichtiger Meilenstein. Auf unserem Weg für ein sichereres, digitales Deutschland, und für die EU setzen wir den neuen Standard“, sagt Jörg Jessen, Mit-Gründer und CEO von Authada.

Raza Perez, CPO von ayondo, ergänzt: „Wir freuen uns, unseren Kunden zusammen mit unserem Partner Authada einen sekundenschnellen und geldwäschegesetzkonformen Customer-Onboarding-Prozess mit 24/7 Verfügbarkeit anzubieten“. tj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/70750
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Huawei Pay: Chinesischer Payment Service plant Expansion in weitere Märkte

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat jetzt zusammen mit Union Pay International den weltweiten Roll-out des Bezahldienstes Huawei Pay angekündigt. Der ist in Huaweis Heimatmarkt...

Schließen