KARRIERE18. November 2019

HypoVereinsbank: Ehem. Chief Digital Officer Boris Scukanec Hopinski soll Mitte 2020 neuer COO werden

Boris Scukanec Hopinski (38) wird Voraussichtlich neuer COO der HVB
Boris Scukanec Hopinski (38) wird Voraussichtlich neuer COO der HVBHVB

Die HypoVereinsbank (Website) stellt die Weichen für die Nachfolge im Vorstand. Boris Scukanec Hopinski (38) und Simone Marcucci (53) wurden mit Wirkung zum 1. Dezember 2019 zu Generalbevollmächtigten bestellt. Boris Scukanec Hopinski (2015-2017 als Chief Digital Officer der HypoVereinsbank tätig) wird in seiner neuen Funktion an Sandra Betocchi (60), Chief Operating Officer (COO) der HypoVereinsbank, berichten und Verantwortung als stellvertretender COO übernehmen. Simone Marcucci wird stellvertretender CFO.

Vorgesehen ist, Boris Scukanec Hopinski und Simone Marcucci 2020 in den Vorstand der HypoVereinsbank zu berufen.Die Be­stel­lung be­fin­det sich in Ab­stim­mung mit den Re­gu­la­to­ren und zu­stän­di­gen Gre­mi­en. Si­mo­ne Mar­cuc­ci wird nach Fer­tig­stel­lung des Jah­res­ab­schlus­ses 2019 zum 1. Mai 2020 Gu­gliel­mo Za­dra als CFO nach­fol­gen, der in­ner­halb der Uni­Credit Group auf­steigt.

Sandra Betocchi, noch bis Mitte 2020 COO der HVBHVB

Boris Scukanec Hopinski wird im zweiten Halbjahr 2020 die Nachfolge von Sandra Betocchi als COO antreten, die nach Erfüllung ihres Mandates ihren Vertrag nicht verlängern wird. Boris Scukanec Hopinski arbeitet seit 2013 in unterschiedlichen Führungsfunktionen für die UniCredit Group, zuletzt als Leiter der Einheit Group Procurement & Cost Management im COO Bereich. In dieser Funktion hat er die globale Verantwortung für die Bereiche Einkauf, Steuerung Sachkosten, IT Investmentportfolio sowie Outsourcing Governance für die UniCredit Group und berichtet an die Co-COOs der Gruppe. Zuvor war Boris Scukanec Hopinski in der HypoVereinsbank in Deutschland tätig. Dort verantwortete er im CEO-Bereich unter anderem als Leiter der Einheit Unternehmensentwicklung & Gesamtbanksteuerung die Durchführung strategischer Projekte inkl. Fusionen und Übernahmen sowie regulatorische Projekte und die Umsetzung des strategischen Plans Transform 2019 in Deutschland. Von 2015 bis 2017 war er zudem Chief Digital Officer der HypoVereinsbank. Seine berufliche Laufbahn hat Boris Scukanec Hopinski bei Goldman Sachs in Frankfurt am Main begonnen, wo er von 2005 bis 2012 im Investment Banking arbeitete, ab 2011 als Executive Director. Der Kroate spricht neben seiner Muttersprache fließend Deutsch, Englisch und Spanisch. Er verfügt über ein Diplom in Internationaler BWL der European School of Business, Reutlingen sowie der Universidad Pontificia Comillas, Madrid.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/97555 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

comdirect FinTech­-Studie: In Deutschland gibt es aktuell 898 FinTechs; Wachstum nehme wieder Fahrt auf

Nach dem leichten Dämpfer im Jahr 2017 nehme das FinTech-Wachstum...

Schließen