SECURITY8. Juni 2021

IDunion: Verimi beteiligt sich an europäischem Ökosystem digitaler Identitäten

Verimi

Verimi baut sein ID-Wallet aus und ergänzt seine etablierte Plattform um Self-Sovereign-Identity (SSI) basierte Attribute. Damit können Kunden mit ihrer digitalen Brieftasche, dem Verimi-Wallet, ihre Identität nach Aussagen des Unternehmens sicher, nutzerfreundlich und vollkommen digital nachweisen. Neben dem Personalausweis können Nutzer dabei weitere Dokumente und Attribute verifiziert hinterlegen, wie z.B. den Reisepass, die Bankverbindung, die E-Mail-Adresse und bald den Führerschein. Mehr als 30 Partner aus dem privaten und öffentlichen Sektor haben das Verimi-Wallet schon in über 40 Anwendungsfällen angebunden.

 Das Prinzip der Self-Sovereign-Identities entspreche, so erklärt das Unternehmen, der Überzeugung, dass der Nutzer die Hoheit und transparente Kontrolle über seine digitalen Daten haben solle. Und Roland Adrian, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung bei Verimi, führt aus, dass angesichts des Live-Betriebs des Wallet die Brücke zwischen den SSI-Konzepten und den gültigen Rahmenbedingungen bei Regulatorik und Sicherheit ein wichtiges Element sei.

Außerdem beteiligt sich Verimi im Netzwerk IDunion, um im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projektes den Aufbau von Standards und Anwendungsfällen für ein offenes und dezentrales Ökosystem digitaler Identitäten in Europa zu unterstützen. Im SSI-Kontext kann dabei der Service aufgrund seiner Architektur sowohl in der Rolle als Issuer als auch als Wallet agieren. Dabei beachtet Verimi die aktuellen Vorgaben für ein hohes Vertrauensniveau des Identitätsnachweises, u.a. nach Geldwäschegesetz, nach Telekommunikationsgesetz und entsprechend der europäischen eIDAS-Verordnung.

Verimi

Wichtige Komponenten sowie die ausgezeichnete UX unseres ID-Wallet haben sich im Praxisbetrieb bewährt. So können wir uns gezielt auf die Erweiterung unserer Plattform um die Ausgabe, Speicherung und Präsentation von SSI-Credentials konzentrieren. Das ermöglicht uns eine zügige und breite Umsetzung in vielen praktisch relevanten Use Cases.

Dirk Woywod, Geschäftsführer und CTO bei Verimi

Verimi: Reguliertes Zahlungsinstitut nach Geldwäschegesetz

Durch die Mitarbeit im IDunion Netzwerk könne das Unternehmen die Standards für die Interoperabilität und Portabilität beim Aufbau des offenen SSI-Ökosystems unmittelbar anwenden. Ursprünglich entstand Verimi mal als Login-Allianz und war zu diesem Zeitpunkt mit der NetID vergleichbar. Doch zwischenzeitlich hat das Unternehmen seinen Fokus verändert. Inzwischen deckt das Verimi-Wallet alle Funktionen rund um die digitale Identität ab: Ausweisen, Einloggen, Bezahlen und Unterschreiben.

Als reguliertes Zahlungsinstitut ist das Unternehmen nach dem Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet. Die aktuellen Gesellschafter sind Allianz, Axel Springer, Bundesdruckerei, Core, Daimler, Deutsche Bahn, Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa, Deutsche Telekom, Giesecke+Devrient, Here Technologies, Samsung und Volkswagen. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/121354 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Banking-Trojaner Flubot auf dem Vormarsch

Bereits seit Ende 2020 treibt die Android-Malware Flubot ihr Unwesen. Trotz aller Warnungen geht die Verbreitung des Trojaners, der darauf aus ist, Kreditkartendaten und Logins...

Schließen