STUDIEN & UMFRAGEN7. September 2018

InsurLab Germany und EY veröffentlichen gemeinsamen InsurTech Report

InsurLab Germany

Der erste gemeinsame Report von InsurLab Germany und der Unternehmensberatung EY rund um Entwicklungen und Trends innerhalb des deutschen InsurTech-Ökosystems steht unter dem Titel „Short history, thriving present – bright future?“. Diese englischsprachige Studie dient als Auftakt für eine jährliche Reportreihe. Mittlerweile zählt die Brancheninitiative InsurLab Germany 61 Unternehmen zu ihren Mitgliedern.

Der InsurTech Report verwendet eine strenge Definition des Begriffes InsurTech, um sich genau auf solche Startups zu fokussieren, die ihr Geschäftsmodell unmittelbar auf zentrale Funktionen der Versicherungswertschöpfungskette ausgerichtet haben. Zudem sind nur unabhängige Unternehmen berücksichtigt, die nach 2010 gegründet wurden und ihren Sitz oder wesentlichen Betrieb in Deutschland haben. InsurLab Germany und EY identifizierten insgesamt 59 Startups aus fünf unterschiedlichen Geschäftsmodellsegmenten, die diesen strengen Auswahlkriterien entsprechen.

Wie der Report zeigt, dominieren zum aktuellen Zeitpunkt weiterhin InsurTechs mit Lösungen rund um das Thema Vertrieb den Markt. Trends deuten jedoch darauf hin, dass zukünftig vermehrt auch technologiezentrierte Middle- und Backoffice-Lösungen sowie der Aufbau digitaler Ökosysteme Einfluss auf die Versicherungswirtschaft nehmen werden.

Segmente deutscher InsurTechsInsurLab Germany
Entwicklung deutscher InsurTechs nach SegmentenEY Analysis

Die InsurTech-Landschaft in Deutschland konzentriert sich auf ein paar Regionen. Auch wenn Berlin kein Versicherungs-Hub ist, ist Berlin zum wichtigsten InsurTech-Hub in Deutschland geworden, wo fast jedes dritte InsurTech (31 %) sitzt und vom Startup-Ökosystem Berlins profitiert. Weitere wichtige Regionen und Standorte der InsurTechs sind Köln (17 %), das Rhein-Main-Gebiet (17 %) sowie München (12 %).

Der Report setzt sich zudem intensiv mit der Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle, der Attraktivität deutscher Startups auf dem Investmentmarkt sowie der Ausdehnung des deutschen InsurTech-Ökosystems auseinander. Abrufbar ist die gesamte Studie unter www.insurlab-germany.com.

InsurLab Germany

Wir freuen uns sehr, unseren ersten InsurTech Report nun mit der Öffentlichkeit teilen zu können. Eine unserer Aufgaben als InsurTech Hub ist es, die Markttrends zu beobachten und diese den einzelnen Akteuren im Ökosystem möglichst anschaulich zu vermitteln – insbesondere natürlich unseren Mitgliedsunternehmen. Der Report ist ein tolles Instrument, um dieser Aufgabe gerecht zu werden.“

Sebastian Pitzler, Managing Director des InsurLab Germany

Das InsurLab Germany ist die Plattform zur Vernetzung von Startups aus dem InsurTech-Bereich mit den Versicherungsunternehmen. Der InsurTech-Hub in Köln wird vom InsurLab Germany e.V. betrieben, der von zahlreichen Versicherern, Hochschulen und Startups aus dem gesamten Bundesgebiet getragen wird. Insgesamt 30 Versicherungsunternehmen sowie 31 InsurTechs, Technologieanbieter, Beratungen, Universitäten und Hochschulen zählen inzwischen zur Initiative.pp

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/77143
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,67 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

InsurTechs & Versicherer vernetzen: Sebastian Pitzler wird Geschäftsführer des InsurLab Germany

Das InsurLab Germany, die Plattform für die Vernetzung von Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men...

Schließen