ANWENDUNG14. März 2018

Nach drei Monaten: Inter meldet spürbar mehr Ab­schlüs­se durch ‚empathischen‘ Watson-Chatbot EVA

Inter Versicherungsgruppe

Mitte Dezember kommunizierte die Inter Versicherungsgruppe den „kognitiven Chatbot EVA“. Ei­ne em­pa­thi­sche Ver­si­che­rungs­as­sis­ten­tin. Rich­ti­ger: EVA ist ein Chat­bot auf IBM Wat­son-Ba­sis, der Fra­gen zum Zahn­zu­satz­ta­rif „IN­TER Quali­Med Z“ be­ant­wor­ten soll und eben­falls beim On­line-Ab­schluss hel­fen wür­de. Nun zieht die In­ter ei­ne ers­te Zwi­schen­bi­lanz und die sei durch­weg po­si­tiv.

Seit November 2017 unterstützt „EVA“ den Online-Abschluss der Zahnzusatztarife Inter QualiMed Z. Das Resümee: Der Start sei geglückt …

Inter Versicherungsgruppe

‚EVA‘ ist ein voller Erfolg! Wir haben mehr Anfragen, mehr Abschlüsse und unsere Kunden sind begeistert von unserer charmanten Beratungsassistentin. Das Zauberwort lautet ‚Convenience‘. Es war noch nie so leicht, eine Versicherung abzuschließen, und unsere Kunden können auf diesen Service nun zu jeder Tages- und Nachtzeit zugreifen.“

Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der INTER

IBM

„EVA“ wird von der Inter zusammen mit IBM seit 2016 auf Basis der Watson-Technologie entwickelt. Das Ziel des Cahtbots: einen spürbaren Mehrwert bieten, potenzielle Neukunden durch innovative Leistungen zu werben und die Servicebereiche des Versicherers zu unterstützen.

Die Zugriffe seien seit dem vergangenen Jahr kontinuierlich angestiegen. Aktuell würden im Monat rund 1.000 Interessenten mit „EVA“ zur Zahnzusatzversicherung chatten. Die Zahl der Neuverträge ist durch den von EVA unterstützten Online-Abschluss in drei Monaten um ein Drittel gestiegen. Rund 70 Prozent aller Online-Abschlüsse wurden dabei vollständig ohne menschliche Vermittlung realisiert.

Chatbot im Einsatz
EVA im EinsatzInter-Website

Die Beratungsassistentin besitze ein umfangreiches Wissen über die Zahnzusatztarife und führe stringent durch die Unterhaltung. Dabei verstünde sie auch komplexe Zusammenhänge. Sie beantworte Fragen konkret und individuell auf Basis der Eingaben des Interessenten.

Watson-Chatbot mit „Witz und Charme“

Laut vieler positiver Kommentare in der Chat-Feedbackfunktion sei das „sehr gute Chat-Erlebnis“ auch „EVAs“ Witz und Charme geschuldet. Sie ist schlagfertig und hat eine ganze Reihe origineller Antworten parat, die nichts mit dem Thema Zahnzusatzversicherung zu tun haben. Nach kurzem Smalltalk lenkt sie jedoch immer wieder auf ihr Fachgebiet zurück.

Der IBM-Chatbot wird auf Basis der Watson-Technologie stetig weiterentwickelt. Wichtige Ansatzpunkte hierfür würden die Kommentare der Nutzer liefern. Aktuell werden darüber hinaus Möglichkeiten geprüft, weitere Online-Abschlüsse mit einem Beratungs-Chatbot zu unterstützen oder kognitive Lösungen an anderen Stellen im Unternehmen einzusetzen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/67510 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, Durchschnitt: 4,29 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Chatbots: Das Ende der falschen Antworten durch Hybride Agent + KI-Lösungen

Falsche Antworten beim Chatbots im Kundenservice? Es gibt wohl kaum...

Schließen