ANWENDUNG25. Juli 2017

KI-Plattform für Banken mit Chat und Sprachsteuerung – von Infosys Finacle und FinTech Active.AI

Infosys Finacle/ Active.AI

Infosys Finacle und FinTech Active.AI kündigen für Banken eine eigene KI-Plattform an. Mit Finacle integriert können Finanzinstitute Leistungen via Chat und Sprachsteuerung über digitale Kanäle hinweg umsetzen. Die Lösung bietet Banken die Möglichkeit, mit KI-Technologien Prozesse zu automatisieren, um das Kundenerlebnis zu verbessern.

Die Active.AI Plattform, integriert in Finacle, werde inklusive vorinstallierten Service-Komponenten und Datenmodellen für Finanzleistungen geliefert. Mit dieser Lösung könnten Kunden via Chat oder Sprachsteuerung – also auf natürliche Weise – sprechen. Das Ganze ohne Stimm- oder Tonlagenveränderungen. Dadurch können sie beispielsweise auf Konto-Informationen zugreifen, Rechnungen bezahlen oder Überweisungen tätigen.

Infosys Finacle

Banken weltweit streben danach, das Kundenerlebnis zu verbessern und Servicekosten zu senken. Mit dem Fortschritt der KI-Technologien kommen die Finanzdienstleister diesen Zielen einen Schritt näher. Das Banking von Active.AI erweitert unsere Suite für digitale Banklösungen und macht Bankgeschäfte für die Kunden unserer Kunden noch einfacher.“

Sanat Rao, Chief Business Officer, Infosys Finacle

Die Lösung nutzt Künstliche Intelligenz, um Kundeninteraktionen über verschiedene Kanäle hinweg besser zu verstehen. So sollen Banken ihre Konversationen personalisieren und ihre Angebote auf die Kunden zuschneiden können. Die Lösung ist in mehreren Sprachen erhältlich und wird mit den Digital-Lösungen von Finacle, wie Finacle Online Banking und Finacle Mobile Banking, angeboten.

Die Technik im Hintergrund

Active.AI liefert dabei eine mit tausenden natürlicher Sprachaussagen (Bankbegriffe, Objekte und Regeln) trainierte AI-Plattform. Dieses System sei in der Lage, die Absicht des Benutzers zu erkennen, Antworten auf FAQ-Basis zu bieten, Kontoanfragen oder Transaktionen durchzuführen. Sie nutze dabei einen maschinellen Lernansatz, um das System auf der Basis von Endbenutzer-Interaktionen weiterzuentwickeln. Derzeit empfiehlt Active.AI noch einen überwachten Lernansatz – der aber in Zukunft durch ein vollständig eigenständiges Lernen abgelöst werden soll.

Zum Einsatz könne die Plattform sowohl als Unterstützung für Mitarbeiter (z. B. Call Center Agents, Privatkundenbereich) als auch zur Automatisierung von Endkunden-Transaktionen kommen.

LinkedIn

Mit unserem auf Künstlicher Intelligenz basierenden Ansatz bieten wir unseren Kunden die nächste Generation an sicheren und skalierbaren Technologien im Financial-Services-Bereich. Unsere Enterprise-KI-Plattform macht Banken bereit für den personalisierten Kundendialog. Die Axis Bank ist eines der ersten Finanzinstitute, in denen wir unsere KI-Plattform in die Finacle-Umgebung integriert haben.“

Parikshit Paspulati, Chief Technology Officer, Active.AI

KI besteht aus zwei unabhängigen Teilen

Active.AI

Die Active.AI Software besteht aus zwei Teilen. Morfeus ist die Middleware-Engine, die als Java-App auf einem typischen Webserver läuft. Sie bietet eine Web-Interface für die Konfiguration und Verwaltung und verbindet Front-End-Kanäle (für Endkunden) wie Facebook Messenger, Web-Anwendungen, mobile Apps und andere zu Back-End-APIs oder anderen Datenquellen. Der zweite Teil: Triniti ist ein selbstentwickelte AI-Engine, die darauf trainiert sei, die Absicht der Benutzer aus ihren Aussagen herauszufiltern. Diese AI führt auch die Konversation mit dem Endbenutzer.

Das System sei technologisch offen und flexibel gestaltet und ließe sich per API an die Systeme der Finanzinstitute andocken. Das System könne sich ebenfalls (für neue Anwendungsszenarien) mit Visa, Mastercard, Google und anderen Drittanbieter-APIs verbinden. Active.AI wurde mit der Finacle Core Banking-Lösung zertifiziert und arbeitet derzeit an der Integration mit anderen Kernbankensystemen.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=54199
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KI-Studie: Konsumenten erwarten Transparenz – sind aber bei Banken und Versicherern noch skeptisch

Pegasystems hat in der Studie "What Consumers Really Think About AI" die Einstellungen der Konsumenten zum Einsatz künstlicher Intelligenz untersucht. Die Überraschung: Die Befragten...

Schließen