PRODUKTE6. April 2020

Neodigital stellt Digitalisierungslösung für die VPV Versicherungen vor

Neodigital
Neodigital

Mit den VPV Versicherungen nutzt erstmals ein etabliertes Versicherungsunternehmen die White-Label-Lösung des saarländischen InsurTech-Start-ups Neodigital für ein eigenes, komplett digitales Produkt- und Service-Angebot. Die Versicherung will so den Weg der Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse beschreiten und sich für neue digitale Produkte und Services aufstellen.

Die Neodigital Versicherung baut ihr Service-Angebot für digitale White-Label-Lösungen im Versicherungssektor weiter aus. Mit der Versicherungsgruppe VPV konnte das Insurtech-Start-up aus dem saarländischen Neunkirchen, das kürzlich auch unter anderem Carsten Maschmeyer für sich gewinnen konnte, den ersten Kunden für die selbst entwickelte White-Label-Lösung gewinnen. Die VPV kann dadurch ein eigenes, volldigitalisiertes Produkt- und Service-Portfolio anbieten.

Neodigital auf dem Weg zur „digitalen Versicherungsfabrik“

Für viele Versicherungen steht die große Herausforderung auf der Tagesordnung, ihre über lange Zeiträume gewachsenen Strukturen und Betriebssysteme in kurzer Zeit an die neuen technologischen Notwendigkeiten der Digitalisierung anzupassen. Dabei behindern weit verbreitete Legacy-Systeme in den Unternehmen die Überarbeitung der Workflows. Denn sie können oft nur mit großem Aufwand auf die neuen Erfordernisse umgerüstet werden. Das verlangsamt einerseits die Entwicklung eigener digitaler Produkte und Services und andererseits erschwert es technologische Neuerungen und Innovation. Neodigital hat daher bereits von Beginn an die Entwicklung einer „digitalen Versicherungsfabrik“ für maßgeschneiderte Lösungen vorangetrieben.

Durch unser Service-Modell sind wir in der Lage, Versicherungsunternehmen ein komplett digitales Versicherungsprodukt mit allen angegliederten Prozessabläufen anzubieten. Versicherungen können mithilfe unserer White-Label-Lösungen eigene digitale Versicherungsprodukte anbieten. So können alle Prozesse – von der Antragsstellung über die Schadensregulierung bis zur Zahlung – digital abgebildet werden.“

Stephen Voss, Gründer und Vorstand Marketing und Vertrieb der Neodigital Versicherung

Die VPV Versicherung hat sich im ersten Schritt für ein breites Angebot an digitalen Schadenversicherungen entschieden, das sukzessive erweitert werden kann. Dazu zählen neben einer digitalen Hausrat- und Tierhalterhaftpflichtversicherung auch eine digitale Unfallversicherung. „Wir freuen uns sehr, dass sich gerade diese Versicherung mit ihrer über 190-jährigen Tradition für uns als digitalen Partner entschieden hat“, so Stephen Voss weiter.

Durch die digitale Verwaltung und Produktentwicklung von Neodigital können wir auf einen Schlag unseren Kunden und Maklern Services und Versicherungsprodukte bieten, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Sie spiegeln sowohl die Bedürfnisse des Marktes als auch der Kunden wider.“

Torsten Poetz, Vorstand der Vereinigte Post. Die Makler (MAG)

VPV-Versicherung schafft Portal für Makler

Dem Unternehmen sei es wichtig gewesen, für die angebundenen Makler eine neue, einfache und zeitgemäße Möglichkeit anzubieten, um den Kunden schnell Kompositversicherungen vermitteln zu können. Das erreiche man über das neu eingeführte Portal „myVPV.de“. „Makler und Kunden können hier schnell, einfach und webbasiert Vertragsveränderungen vornehmen oder Schadensregulierungen durchführen.“, erläutert Poetz weiter. „MyVPV“ wird auch mit anderen Maklerprogrammen kompatibel sein und die digitale Verwaltung aller Versicherungsabläufe ermöglichen.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/103816 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neodigital: Versicherung mit Mastercard und PayPal bezahlen

Kunden der Neodigital Versicherung können ab sofort die Versicherungs­beiträge per...

Schließen