PRODUKTE27. Januar 2017

Neue Version: SAP biete API für Omnichannel Banking, um FinTechs und Banken die Kooperation zu erleichtern

SAP

SAP hat eine neue Version von SAP Omnichannel Banking veröffentlicht. Die digitale Bankenlösung basiere auf einer zentralen Plattform mit offenen Standards und soll vor allem das Management von Mobile- und Online-Anwendungen vereinfachen. Mit über 500 verfügbaren Microservices unterstütze die Lösung die Entwicklung anpassungsfähiger Anwendungen für Smartphone, Tablet und PC, sagt SAP.

SAP
SAP Omnichannel Banking ergänze jetzt die Lösungen für Kundeninteraktionen und Handel. Banken könnten nun sämtliche Aspekte rund um die Kundeninteraktion umfassend verwalten. Die jetzt verfügbare Integration über ein API-Framework erlaube eine nahtlose Nutzung über viele Interaktionspunkte hinweg. Durch die Kombination aus SAP Omnichannel Banking und SAP Hybris könnten Finanzinstitute künftig Abläufe im Bereich digitaler Verkauf und Service intelligenter gestalten.

IT-Architektur erschwerte Zusammenarbeit mit FinTechs

SAP

Eine kürzlich von SAP in Auftrag gegebene IDC-Studie zeige zudem, dass die komplexe IT-Architektur von Banken deren Zusammenarbeit mit Start-ups im Bereich Finanztechnologie erschwere. Das nun verfügbare API-Framework als ein wesentlicher Bestandteil von SAP Omnichannel Banking löse diese Herausforderung. Banken seien nun flexibel genug, um eine aktive Rolle im Partnernetz zu übernehmen, sich mit FinTech-Unternehmen zusammenzutun und mit etablierten Partnern und Branchenführern zu kooperieren.

Schrittweise in die Digitalisierung

SAP/IDC

Mit der modularen Architektur von SAP Omnichannel Banking seien Banken in der Lage, neue Produkte und Dienstleistungen schrittweise auf den Markt zu bringen, ohne vorhandene Funktionalität zu beeinträchtigen.

Die Lösung ist sowohl On Premise als auch in der Cloud verfügbar. Sie ließe sich damit schneller einführen und leichter warten. Über 200 Konfigurationsservices erlaubten es Banken, den Aufwand zur Entwicklung bankenspezifischer Erweiterungen erheblich zu reduzieren. Außerdem bietet SAP Omnichannel Banking moderne Tools in Form von Plug-ins für Eclipse, einer vielfach eingesetzten integrierten Umgebung zur Entwicklung von Microservices. Dies steigere die Produktivität und bilde die Grundlage für ein wachsendes Partnernetz, in das sich langjährige Partner und FinTechs einbringen und das SAP-Portfolio bereichern können.

SAP

Die Pflege mehrerer Plattformen ist für Banken mit zahlreichen Workstreams, getrennten Wartungsterminplänen und einem langsamen, komplexen Update-Konzept verbunden. Mit SAP Omnichannel Banking und SAP Hybris bieten wir ein ganzheitliches Angebot für alle möglichen Arten der digitalen Kundeninteraktion – auf mobilen Geräten, online sowie über mehrere Geschäftsbereiche hinweg. Das ist zweifellos der Durchbruch für Omnichannel.“

Falk Rieker, Leiter Geschäftsbereich Banken bei SAP

Die aktuelle Version von Omnichannel Banking soll folgende Features bieten:
1. Eine umfassende Business-Logik und stabile Self-Service-Funktionen zum Betreiben von fertig konfigurierten Anwendungen für Private und Commercial Banking.
2. Komponenten zur Zentralisierung wichtiger operativer Aufgaben mit Sicherheitskonzepten, Berechtigungen, Genehmigungen, Warnmeldungen, Channel Management, Terminplänen, Aggregation von Kundendaten, Rahmenkonzepten für digitale Prozesse, Benutzerverwaltung sowie Kanal- und Gerätemanagement.
3. Eine offene Architektur, die Dienstleistungen Dritter und die Integration von Partnern unterstützt, damit Kooperationen möglich und Innovationen schneller umgesetzt werden
4. SAPUI5 mit völlig flexiblem Design ohne Technologie-Beschränkungen bei der UI-Entwicklung

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=43954
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 3,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So war 2016 – das wird 2017: Die Banking-Trends & das Ende des FinTech-Hypes – 6 Experten im Interview

2016 war ein weiteres aufregendes Jahr für FinTechs und Banken: Die in den Jahren zuvor künstlich aufgebauten Mauern zwischen neuen und alten Playern wurden eingerissen,...

Schließen