Anzeige
ANWENDUNG21. März 2022

Raiffeisen Informatik vereinfacht den Netzwerk­betrieb per Juniper-Automatisierung

Raiffeisen Informatik Gebäude
R-IT

Raiffeisen Informatik (R-IT) im­ple­men­tiert Juniper Apstra-Rechen­zentrums­lösungen (von Juniper Networks). Ziel ist die Modern­isierung und Automatisierung der Raffeisen Informatik Netzwerk­infra­struktur.

Die R-IT arbeite daran, seinen Kunden Dienstleistungen und ausfallsichere Infrastrukturen zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören Kreditgeschäft, Forderungsmanagement, Wertpapierabwicklung, Datenmanagement und die digitalisierte Buchhaltung. Nun setzt R-IT auch Juniper Apstra ein. In dem Zusammenhang kommt eine Rechen­zentrums­automatisierungs­lösung für R-IT (Website) zum Einsatz. Sie vereinfache die Planung, das Design sowie den Betrieb und reduziere außerdem Konfigurationsfehler. Gleichzeitig maximiere die neue Lösung die Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit – und schaffe so ein besseres Benutzererlebnis.

Eine Verkabelung zum Verlieben …R-IT

Die Vorteile seien:

1. Vereinfachung und Automatisierung der Abläufe bei der R-IT.  Von der Entwicklung bis zur Bereitstellung (Day 0 und 1) sowie während des täglichen Betriebs und der Qualitätssicherung.

2. Apstra nutze die Ursachenanalyse, um die Dauer von Netzwerkproblemen und die Wartungszeit zu verkürzen. Mit Apstra verkürze R-IT die Bereitstellungszeit neuer Netzwerkservices drastisch und reduziert so die Zeit bis zur Implementierung und Problemlösung.

R-IT
3. Mit Abläufen biete R-IT Anwendungsupdates und neue Services mit minimalen Ausfallzeiten und gewährleiste so einen reibungslosen konstanten Betrieb.

4. Durch die Automatisierung des Netzwerklebenszyklus würden IT-Ressourcen effizienter genutzt, wodurch den IT-Teams mehr Zeit für strategische Aufgaben zur Verfügung stünde.

5. Apstra biete eine offene, flexible Architektur. Sie  erlaubt R-IT die Implementierung und den Betrieb von Multivendor-Netzwerken mit der Einfachheit eines Single-Vendor-Netzwerks.

6. Die Juniper-Switches der QFX-Serie würden in den R-IT-Rechenzentren eine flexible Netzwerkstruktur mit branchenführendem Durchsatz und Skalierbarkeit, einem umfangreichen Routing-Stack, der offenen Programmierbarkeit des Junos-Betriebssystems sowie einer Vielzahl von EVPN-VXLAN- und IP-Fabric-Funktionen ermöglichen.

R-IT

Dank unserer fundierten Branchenkenntnisse erhalten unsere Kunden IT-Services auf höchstem Sicherheits-, Leistungs- und Verfügbarkeitsniveau, sodass sie sich auf ihre Kernprozesse konzentrieren können. Juniper Apstra bietet eine automatisierte Netzwerkplattform, die es uns ermöglicht, unsere Kunden mit noch höherer geschäftlicher Agilität zu bedienen.“

Michael Linhart, CEO, Raiffeisen Informatik

Juniper Networks

Finanzinstitute benötigen zuverlässige, belastbare und flexible Betriebsdienste. R-IT stellt seinen Kunden rund um die Uhr kritische Services zur Verfügung. Wir unterstützen sie dabei mit dem Ziel, Änderungen vollständig zu automatisieren und einen kontinuierlichen Betrieb zu gewährleisten. Mit der absichtsbasierten Netzwerkautomatisierung zur Modernisierung und Automatisierung des gesamten Rechenzentrums von R-IT hat Apstra die Zuverlässigkeit bei gleicher Mitarbeiterstärke erhöht.“

Mike Bushong, Vice President, Data Center Product Management, Juniper Networksaj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/137313
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert