FINTECH10. November 2021

Nach dem Paukenschlag der Bafin versucht N26 mit der “Virtual Card” die Wogen zu glätten

N26

Gestern verkündete die Bafin, dass N26 ab sofort nicht mehr als 50.000 Kunden pro Monat aufnehmen darf. Heute kündigt N26 für Premiumkunden eine neue virtuelle Bankkarte an. Ein geschickter Schachzug der Neobank, um einen Teil der Berichterstattung im Internet zu kompensieren.

Virtual Cards funktionieren wie normale Karten, sind aber nur digital auf dem Smartphone und nicht, wie digitale Karten, auch physisch vorhanden. Die Bezahlung mit virtuellen Karten sei besonders sicher, da sie ihre eigenen Kartennummern haben. Anders als bei herkömmlichen digitalen Karten, die nur ein „Abbild“ der physischen Bankkarte sind und somit auch die selbe Nummer haben.

Zum N26-Konto hinzufügen kann man die virtuelle Karte, indem man in der N26 App auf den “Karten”-Tab geht und auf “Zusätzliche Karte erhalten” tippt. Dort wähle man die “Virtual Card” und tippe auf “Auswählen”. Nach Bestätigung der AGB kann man sich die “Virtual Card“ erstellen lassen.

Laut N26 (Website) seien neben der Sicherheit Vorteile der Karte die einfache Nutzung in Online-Shops, da man sie unbesorgt in Apps und Onlineshops angeben könne, anstatt die Kartendetails der physischen Karte einzutippen. In Geschäften könne man die Virtual Card einfach mit Apple Pay oder Google Pay verknüpfen. Auch könne die Virtual Card jederzeit über das Smartphone gesperrt und wieder entsperrt werden. Ein weiterer Vorteil sei die Tatsache, dass die Karte einen Überblick für alle Abos biete, die über sie laufen.

Verfügbar ist sie ab sofort auf iOS und Android. Für Premiumkunden soll die Karte kostenlos sein. Die Fragen, ob sie auch für Nicht-Premium-Kunden erhältlich ist und ob man sich mehrere Karten erstellen kann, können wir bedauerlicherweise nicht beantworten – die N26-Pressestelle ist derzeit leider nicht erreichbar.

Mehr Informationen zu der von der Bafin verhängten Neukundenobergrenze finden sie in unserem Beitrag hier.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/129088
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.