EVENTS & MESSEN4. Oktober 2021

80 bis 100 Zentralbanken wollen CBDC

GFF

Ob die digitale Zentralbankwährungen nun auf Blockchain-Technologie oder bestehenden Zahlungssystemen basieren werden, bleibt offen – Fakt ist: 80 bis 100 Zentralbanken interessieren und engagieren sich für CBDC.

Auf dem Glo­bal Fin­Tech Fest (Website) gab To­bi­as Adri­an (Web­site), Di­rek­tor der Wäh­rungs- und Ka­pi­tal­markt­ab­tei­lung des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds an, dass rund 80 bis 100 Zen­tral­ban­ken auf der gan­zen Welt sich für die di­gi­ta­le Zen­tral­bank­wäh­rung (CB­DC) in­ter­es­sie­ren und sich ak­tu­ell in ei­ner Art Pi­lot- oder Test­pha­se be­fin­den würden.

So startete beispielsweise die EZB im Sommer eine zweijährige Testphase zum digitalen Euro, um die Ausgestaltungsmöglichkeiten auszutesten (hier mehr), den Rechtsrahmen festzulegen und Anwendungsfälle durchzuspielen. Wie der Strategiebeitrag Digitaler Euro: Kommt jetzt der staatliche Bitcoin? von Dr. Christian Conreder und Fabian Hausemann zeigt, soll der digitale Euro dabei nicht das Bargeld ersetzen, sondern es lediglich ergänzen.

Der Direktor Tobias Adrian erklärt, dass CBDC Bitcoin-Vermögenswerten sehr ähnlich sein könnten, da sie möglicherweise auf Blockchain-Technologie basieren und in Wallets verfügbar sein könnten. Ob sie auf bestehenden Zahlungssystemen basieren oder sehr leistungsfähige Blockchain-Technologien verwenden werden, hänge einzig und allein von der Gestaltung ab.

Tobias Adrian

CBDCs sind so konzipiert, dass sie sehr stabil und wertbeständig sind, niedrige Transaktionskosten haben und von der Zentralbank abgesichert werden, um das Vertrauen der Verbraucher zu stärken – ganz im Gegensatz zu Bitcoins, deren Wert schwankt und die eher eine Anlageform darstellen.“

Tobias Adrian, Direktor der Währungs- & Kapitalmarktabteilung des IMF

Gleichzeitig warnte er, dass Cybersicherheit eine große Herausforderung für CBDC sei. Es müsse sichergestellt werden, dass das System widerstandsfähig gegen Cyberangriffe ist. Hier gehe es nicht um die Technologie allein, sondern um das Zusammenspiel von Technologie und Mensch. Zudem könnten die CBDC die bestehenden Banken untergraben, so dass die Banken ihre Technologien aufrüsten müssten, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Mit CBDC gehören teure grenzüberschreitende Zahlungen der Vergangenheit an

Es gebe einige Geldbörsen, die bereits den Umtausch von US-Dollar in Rupee Stable Coin ermöglichen, wobei eine geringere Gebühr anfalle. Die Zentralbanken verschiedener Länder würden jedoch schon zahlreiche Gespräche führen, um den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr weiter zu vergünstigen.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/126322 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 159 times, 5 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.