Die MiFID II
Telefonmitschnittlösung – Schaffen Sie Rechtssicherheit. Jetzt!
FINTECH7. Dez. 2016

Friendsurance überprüft Bank­konten per Aboalarm nach umstellbaren Versicherungen

Friendsurance
Friendsurance

Es hört sich etwas kompliziert an – scheint aber clever zu sein: Friendsurance will sich über einen Scan per fintracer (gehört zu Aboalarm) Zugang zu Informationen über Versicherungspolicen potenzieller Kunden verschaffen. Genauer über das Kunden-Bankkonto. Damit sollen – aus Kundensicht – Versicherungen verbraucherfreundlicher gemacht werden.

Das Insurtech Friendsurance will die Kategorisierung von Bankdaten (eigentlich eine Art PFM) nutzen, um nach umstellbaren Versicherungsverträgen zu scannen. Dazu bedient es sich der „fintracer“-Software von Aboalarm.  Die Software kann Kontobewegungen auf Versicherungen hin überprüfen. Voraussetzung dafür ist ein Online-Banking-Zugang und die Einwilligung des Kunden. Dann werte Friendsurance (vermutlich als erstes InsurTech) Kontoumsätze aus und kategorisiere diese. Die Auswertung beschränke sich dabei ausschließlich auf versicherungsrelevante Informationen, verspricht das InsurTech.

Friendsurance
Friendsurance

Kunden, die neu zu uns kommen, haben bei der Registrierung oftmals notwendige Vertragsdaten wie Versicherungsnummer oder Vertragspartner nicht zur Hand. Deshalb wollen wir die Dateneingabe vereinfachen.“

Tim Kunde, Geschäftsführer Friendsurance

Die Software erkenne Versicherungsverträge unter den wiederkehrenden Buchungen und übertrage die Informationen an Friendsurance. Anschließend könne der Kunde prüfen lassen, ob der bestehende Versicherungsschutz verbessert werden kann und der Kunde (nach einem Maklerwechsel) Verträge um eine Bonus-Rückzahlung erweitern kann.

Aboalarm
Aboalarm

Mit der Vertragserkennung bieten wir den Kunden bereits jetzt einen echten Mehrwert. In Zukunft wollen wir die Erkennung von Verträgen weiter optimieren, so dass auch
Versicherungslücken direkt aufgezeigt werden können.“

Dr. Bernd Storm van’s Gravesande, Geschäftsführer Aboalarm

B2B-Software fintracer über figo-API als Schnittstelle

fintracer ist eine B2B-Software zur Analyse von Transaktionsdaten. Die Softwarelösung helfe Banken und Versicherungen, die Kontoumsätze ihrer Kunden zu kategorisieren und biete zudem verschiedene Module, durch deren Einsatz Finanzdienstleister ihre Kunden bei der nachhaltigen Reduktion ihrer Haushaltsausgaben unterstützen und beraten. Die Softwaremodule sind als Hosted und als On-Premise-Produkte verfügbar.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=41505
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,33 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FinTech-Vordenker André Bajorat: Meine wichtigsten Quellen und Informations-Tools

Rudolf Linsenbart hat vor wenigen Tagen seine Mobile-Payment-Quellen vorgestellt. Nun setzt André Bajorat - Geschäftsführer von figo, aktiver FinTech-Blogger und -Vordenker - unsere kleine...

Schließen