AKTUELL5. April 2018

Gesichtserkennung über die Authentifizierungsplattform HID Approve

HID Global

Die Zweifaktor-Authentifizierungs- und Verifizierungs-Plattform HID Approve unterstützt ab sofort auch die Gesichtserkennung Face ID auf Apples iPhone X. Das Unternehmen HID Global ist spezialisiert auf vertrauenswürdige Identitätslösungen für Personen, Orte und Objekte und räumt der Gesichtserkennung in Kombination mit Threat und Fraud Detection in seinem Angebot an Authentifizierungslösungen eine immer wichtigere Rolle ein.

Das aktuelle iPhone X von Apple bietet mit der Gesichtserkennung Face ID einen sicheren Zugang zu Online- oder Mobile-Banking und digitalen Signaturen, die bei Finanztransaktionen zum Einsatz kommen. Auch der Remote-Zugriff auf Unternehmensapplikationen und -daten kann so gesichert werden. HID Global bietet Unternehmen nun die Möglichkeit, die Vorteile von Apples Face ID in Verbindung mit der Authentifizierungslösung HID Approve zu nutzen.

HID Approve kombiniert Public-Key-basierte Kryptografie und Push-Technologie

HID Approve ist eine App, die aus einem mobilen Gerät einen „Authentifikator“ für die aktuell rechtsverbindliche Zwei-Faktor-Authentifizierung macht. Damit lassen sich Online-Zugriffe und Transaktionen wie der VPN-Zugang zum Unternehmensnetz oder Überweisungen zusätzlich absichern. Die Mobile App HID Approve kombiniert Public-Key-basierte Kryptografie und Push-Technologie. Für HID Approve gibt es zwei Bereitstellungsoptionen: Die Lösung ist erhältlich als eine „schlüsselfertige“ Applikation oder als ein Software Development Kit (SDK) für die Integration der HID-Approve-Funktionen in vorhandene Unternehmensapplikationen – quasi als zusätzliche Funktion für bestehende Anwendungen.

Mit der Gesichtserkennung können Banken und Unternehmen ihren Kunden eine optimale User Experience und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten. HID Global bietet Unternehmen jetzt eine einfache Möglichkeit, die Vorteile von Apples Gesichtserkennung mit unserer mobilen Authentifizierungslösung HID Approve zu nutzen.“

Martin Ladstätter, Vice President of Product Management IAM Solutions bei HID Global

HID Global kombiniert die Gesichtserkennungstechnologie mit Threat Detection und Intelligence, sodass Unternehmen potenzielle Betrugsversuche oder missbräuchliche Nutzungen schneller erkennen können, wobei gleichzeitig die User Experience verbessert und personalisiert wird. Das Unternehmen entwickelt kontinuierlich neue Lösungen, die es Finanzinstituten erleichtern, Cyber-Bedrohungen wie Malware, Ransomware, Application-Hacking, Phishing und betrügerische Transaktionen aufzuspüren.

Diese Lösungen liefern überdies wertvolle Daten für Anwendungen in den Bereichen Predictive Analytics und künstliche Intelligenz. Dabei ermöglicht das Unternehmen neben dem sicheren und komfortablen Zugang zu physischen und digitalen Orten auch eine Vernetzung von Objekten, die exakt identifiziert, überprüft und digital nachverfolgt werden können. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/68726
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Biometrie statt Passwörter: „Gute Authentifizierung ist die Eintrittskarte für neue innovative Services“

Die Idee zu FIDO (Standard: Fast IDentity Online) stammt vom Gründer der Nok Nok Labs Ramesh Kesanupalli.  Vor 5 Jahren hatte Ramesh eine Reihe von...

Schließen