PRODUKTE30. November 2017

Infosys Finacle stellt Trade-Finance-Lösung auf Blockchain-Basis vor

kotist / Bigstock

Infosys Finacle, ein Unternehmen der EdgeVerve Systems, hat die weltweite Verfügbarkeit von Finacle Trade Connect angekündigt. Dabei handelt es sich um eine Blockchain-basierte Lösung für Trade Finance unter Banken. Das dezentrale, vertrauenswürdige und gemeinschaftlich genutzte Netzwerk unterstützt Finanzinstitute bei der Digitalisierung von Trade-Finance-Prozessen wie der Verifizierung von Personen, Zertifizierung von Dokumenten oder Zahlungen. Finacle Trade Connect kann für eine Reihe von Aufgaben eingesetzt werden, darunter Rechnungseinzug, Akkreditive, Geschäftskontokorrent, Handelstransaktionen im C2C- und B2C-Bereich sowie PO- und Rechnungsfinanzierung.

Infosys Finacle hat zudem ein Trade Finance Pilot-Netzwerk mit elf Banken aufgesetzt, um die Lösung zu testen. Zu den wesentlichen Vorteilen von Finacle Trade Connect gehört nach den Worten des Unternehmens die Übersicht über die einzelnen Schritte in der Geschäftsabwicklung, die ein effizientes Risikomanagement sicherstellt. Waren- und Informationsfluss sind so für alle Beteiligten gleichzeitig sichtbar. Hinzu kommt eine einzige „Source of Truth“ für mehr Vertrauen. Nachrichten und Dokumente stehen dabei zur selben Zeit allen an der Transaktion beteiligten Parteien zur Verfügung.

Trade Finance zeichnet sich normalerweise durch komplexe Dokumentationsprozesse, hohe Transaktionskosten und Abwicklungszeiten sowie niedrige Authentizitätsraten bei physischen Dokumenten aus. Das führt dazu, dass Geschäftskunden einer Bank mit Verspätungen, hohen Kosten und Risiken zu kämpfen haben. Finacle Trade Connect kann Banken dabei helfen, drängende Anliegen zu lösen – intern und bei Geschäftskunden.“

Sanat Rao, Chief Business Officer, Infosys Finacle

Durch einen höheren Automatisierungsgrad und in Echtzeit verfügbare Daten entsteht mehr Transparenz, was Banken und Unternehmen eine bessere Entscheidungsfindung bringen soll. Abgesehen davon pflegen Banken, Käufer und Verkäufer auf der Basis des Systems weiterhin direkte Beziehungen zueinander, da sie über digitale Kanäle miteinander kommunizieren.

Kompatibel mit den gängigen DLT-Plattformen von Bitcoin bis Ethereum

Die Lösung basiert auf dem EdgeVerve Blockchain Framework, einem Asset-unabhängigen und zugelassenen Distributed Ledger. Banken können so sehr schnell Blockchain-basierte Services für unterschiedliche Geschäftsbereiche einführen. Das Framework lässt sich mit den meisten weit verbreiteten DLT-Plattformen wie Bitcoin, Hyperledger, Ethereum und Corda verwenden. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=61486
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

TCS treibt digitale Transformation der Schweizer Generali-Gruppe voran

Tata Consultancy Services hat in Zusammenarbeit mit der Generali-Gruppe Schweiz eine neue digitale Kundenplattform eingeführt, welche den Versicherer bei der Ausführung seiner Digitalisierungsinitiativen unterstützt....

Schließen