ANWENDUNG24. September 2021

Klimaneutralität durch Risikokapital für Climate-Tech-Unternehmen

Climate-Tech
ra2studio Bigstock

Durchbrüche im Bereich Climate-Tech seien für die Erreichung der Klimaneutralität unerlässlich. Laut der Internationalen Energieagentur müsse fast die Hälfte der dafür benötigten globalen Emissionsminderungen von Technologien kommen, die noch nicht kommerzialisiert worden sind.

Das Finanzierungspotenzial für solche Investitionen in Deutschland werde auf durchschnittlich 22,7 Mrd. Euro pro Jahr bis 2030 geschätzt – zu diesem Schluss komme der Report der „Tech for Net Zero Allianz“ (Website), der von 1.5° Ventures vorbereitet wurde. Die von dena und Breakthrough Energy initiierte Allianz bringe führende Innovationsakteure in Deutschland zusammen und setze sich für die Umsetzung klimaschonender Technologie ein.

Der Report berechne die Investitionsmöglichkeiten für den Aufbau und Entwicklung neuer Klimatechnologie-Start-ups, die wirkungsvolle Technologien liefern könnten.“

Start-up- und Wachstumsfinanzierung würde dazu beitragen, Innovationen von Climate-Tech-Unternehmen erheblich schneller auf den Markt zu bringen. Neben der Förderung des Klimaschutzes bieten diese Technologien auch Chancen, die es privaten und öffentlichen Risikokapitalgebern ermöglichen würden, von dem neuen Markt für Klimatechnologien zu profitieren.

Dies sei besonders jetzt der Fall, da durch den Corona-Wiederaufbaufonds der Bundesregierung Infrastrukturen gefördert würden, die die Skalierung von Climate-Tech-Unternehmen beschleunigen könnten. Dazu gehören Ladeinfrastruktur für Elektroautos sowie Wasserstoffinfrastruktur.

dena

Um den Klimawandel zu bekämpfen, müssen wir fokussierter und deutlich konkreter auf Innovationen und deren Skalierung setzen. Die Potenziale sind vorhanden. Die Entschlossenheit wächst. Aber in der konkreten Umsetzung fehlt oft der Mut für die entscheidenden Schritte. Mit diesem Report wollen wir auch Mut machen, dass sich dieser Kraftakt für Deutschland lohnt, sowohl im gesellschaftlichen als auch volkswirtschaftlichen Kontext.“

Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Dena

Die Klimatechnologien haben sich seit der ersten Climate-Tech-Investitionswelle in den 2000er Jahren erheblich weiterentwickelt. Heute werde die Investitionslandschaft von einer breiten Basis von Investoren angetrieben, die Milliarden von Euro verwalten, um die wichtigste globale Herausforderung zu bewältigen: den Klimawandel.ft
 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/125738 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 2,50 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 51 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.