FINTECH18. Mai 2022

Smart InsurTech automatisiert die Versicherungsbranche mit BiPRO-Provider-Service

BiPRO
Smart InsurTech

Wer das Mak­ler­ver­wal­tungs­pro­gramm “Smart Admin” bereits nutzt, kann sich freuen, denn Smart InsurTech hat jetzt einen BiPRO-Provider-Service herausgebracht. Und für Bestandskunden ist er inklusive. Bisher standen Versicherer bei der Kooperation mit freien Vermittlern vor der Herausforderung, dass jegliche Dokumente nicht strukturiert verarbeitet wurden. Laut Smart InsurTech soll sich das jetzt ändern.

Der BiPRO-Provider-Service wurde in Zusammenarbeit mit SDV (Website) und Akkurat (Website) realisiert. Der Service befähige die beiden Maklerpools, ihren Partnern automatisch BiPRO-fähige Dokumente mittels BiPRO 430er-Norm zum Abruf bereitzustellen – unabhängig vom jeweiligen Makler-MVP.

Xing

Mit dem Provider können wir unseren Maklern nun auch Dokumente wie beispielsweise Beitragsrechnungen und Policen gemäß BiPRO-Norm in ihrem jeweiligen MVP zum Abruf bereitstellen. Das erspart unseren Partnern viel Zeit. Ihr Verwaltungsaufwand sinkt signifikant, da sie diese Dokumente zuvor per E-Mail erhielten und manuell ablegen mussten.“

Thomas Müller, Vorstand der SDV

Arbeiten angebundene Makler mit dem Verwaltungsprogramm Smart Admin, so seien weitere Automatisierungen möglich. Bernd Jakobs, Leiter Vertrieb Großkunden bei Smart InsurTech (Website), erklärt, dass mit dem Programm Regeln definiert werden könnten, die Folgeprozesse anstoßen. Das Verwaltungssystem unterscheide zwischen Ablage-Dokumenten und wichtigen Dokumenten, die ausgesteuert und manuell bearbeitet werden müssen. Beitragsrechnungen könnten beispielsweise direkt dunkel verarbeitet werden.

Dokumentenströme zentral verarbeiten

Nicht nur Pools könnten ihren angebundenen Vermittlern mit dem BiPRO-Provider-Service einen Mehrwert im Verwaltungsalltag verschaffen. Timo Dörr, Geschäftsführer von Akkurat erläutert, dass sind ihre Partner als Bestandsinhaber auch für die Pflege ihrer Daten verantwortlich seien. Mit dem Provider-Service könnten man nun als Verbund Dokumentenströme zentral verarbeiten und die eigenständigen CRM-Systeme der Vermittler im Hinblick auf Dokumente laufend aktualisieren.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/140813
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.