FINTECH30. Juni 2022

„WOW-Momente in der Finanzberatung“ per Messenger-Dienst – Vinlivt-CTO über neue Finanz-Kommunikation

Dariusz Borowski, Co-Founder & CTO Vinlivt
Dariusz Borowski, Co-Founder & CTO VinlivtVinlivt

Die Gründer des FinTech-Startups Vinlivt (Website) haben Großes vor: Ihre neue App biete Nutzern vollen Überblick über deren Vorsorgestatus, Vermögensaufbau, laufende Verträge und die monatlichen Ausgaben. Die Kombination aus Machine Learning und persönlicher Beratung vom eigenen Experten macht’s möglich. Wir haben mit Vinlivt-CTO Dariusz Borowski gesprochen.

Herr Borowski, „Mit uns lebt Finanzberatung.“ schreiben Sie auf Ihrer Website. Wie wollen Sie das möglich machen?

Unsere digitalen Lösungen beleben und stärken die Beziehung zwischen Finanzberatern und ihren Kunden und glätten den Beratungsprozess angenehm für beide Seiten. Es ist kein Griff zum Telefon mehr nötig oder eine Mail, um wichtige Daten auszutauschen und zu kommunizieren. Die Finanz- und Versicherungsberater können ihre Stammkunden in unsere Vinlivt App einladen und mit der Businesslösung direkt mit ihnen in Verbindung treten. Das schafft ein neues Qualitätslevel in der Kundenbeziehung. Der Nutzer bekommt, was er will:

… ein digitales Produkt, um seine Finanzen zu managen, mit der Qualität seines erfahrenen Beraters – und der Finanzberater oder Versicherungsmakler verliert keine Kunden an digitale Player.”

Wie wollen Sie denn die Kommunikation zwischen Finanzberater und Kunden erleichtern? Welche Technik setzen Sie ein?

Mit dem neu entwickelten Vinhub haben wir einen Messenger-Dienst in die Vinlivt App integriert, der eine nahtlose Kommunikation zwischen den Kunden und den Finanzberatern ermöglicht. So einfach zu bedienen wie Messenger-Dienste, die wir täglich benutzen – aber sicher und alles auf einen Blick. Die Schwellenangst der Kunden sinkt, die Kommunikation übers Handy ist gelernt, einfach und effektiv – und von überall aus machbar. Die Vinlivt-Nutzer behalten ihre täglichen Gewohnheiten bei und optimieren ihre Finanzen und Vorsorgeaktivitäten in der App.

Unser Ziel ist es, die Nutzer mit der besten Finanz-App rund um Vorsorge mit Finanz- und Versicherungsberatern zu vernetzen – für die ideale Win-Win-Vorsorge-Situation.”

Über Dariusz Borowski, Vinlivt
Dariusz Borowski ist Co-Founder und CTO von Vinlivt (Webseite), einer Finanz-App die ihren Nutzern sparen, investieren und gleichzeitig absichern ermöglicht. Der Diplom-Informatiker und Technologie-Experte hat tiefgründige Erfahrungen in den Branchen und Unternehmen wie: Finanzen (Check24), Automotive (MAN) und Weltraumforschung (ESA) gesammelt.

Nun könnte man da ja auch KI-Bots einsetzen – wollen Sie aber nicht. Warum?

Die geführten Nutzerinterviews haben gezeigt, dass sich ein Großteil genervt fühlt, wenn Bots zum Einsatz kommen. Es bleibt der Eindruck, sie verlangsamen den Prozess. Bei Self-Services wie Adressänderungen, oder um FAQs zu steuern, machen Bots unser Ansicht Sinn. Aber im so beratungsintensiven Sektor wie Vorsorge und Absicherung gehen wir einen besseren Weg. Wir bauen mit der Vinlivt App auf einen hybriden Beratungsansatz – und die Maschine erleichtert die persönliche Kommunikation. Für die ideale Vorsorge und Zufriedenheit der Nutzer setzen wir auf die hochmoderne Technologie als Werkzeug und die kompetente Beratung des Fachmanns bzw. der Fachfrau.

Wie garantieren Sie die Sicherheit der App? Wie DSGVO-konform ist Ihre Lösung?

Wir bieten garantierte und geprüfte Sicherheit durch konforme Standards und Regeln. Zusätzlich nutzen wir Out-of-the-Box Schutzmechanismen für höchstmögliche Sicherheit.

Ein Beispiel: Jeder Datentransfer ist verschlüsselt und nicht leserlich – auch für uns nicht.”

Ein wesentlicher Bestandteil unserer Softwareentwicklung ist es, die Sicherheit und Compliance der Vinlivt App stetig zu verbessern und neueste Verschlüsselungslösungen zu implementieren. Wir arbeiten mit erprobten Verschlüsselungslösungen und haben externe Sicherheitsexperten und Branchenkenner beauftragt, unsere Lösung zu beurteilen. Dritten soll keine unberechtigte Dateneinsicht ermöglicht werden.

Unsere Kunden vertrauen uns sensible Daten an – und wir möchten dem voll und ganz gerecht werden. Deshalb richten wir unsere Entwicklung und Auswahl der Partner strikt nach den deutschen Sicherheitsstandards aus.

Die Daten werden 256-Bit-SSL verschlüsselt und alle Server sowie Services befinden sich in der EU. So können wir höchste Sicherheit und Datenhoheit garantieren.

An wen richtet sich vinlivt.business?

Aktuell konzentrieren wir uns auf die Zielgruppe, wo wir den größten Handlungsbedarf sehen und auch viel Feedback dazu bekommen: auf Versicherungsmakler und Finanzberater. Es tun sich für uns gerade aber auch viele weitere Möglichkeiten auf. Gespräche mit Versicherungsgesellschaften, Banken und Maklerpools fanden bereits statt. Sie wollen neue, digitale Wege in Angriff nehmen, um mit ihren Kunden in Kontakt bleiben bzw. um neue Services anbieten zu können. Es kamen auch schon Unternehmen auf uns zu auf der Suche nach einer Lösung, um ihrer Belegschaft das Thema Vorsorge und Absicherung näherzubringen und als Benefit anbieten zu können. Im Fokus steht jetzt allerdings erst einmal der Go Live und das ausgiebige Testen der Vinlivt App mit unseren Pilotkunden und Partnern.

Herr Borowski, vielen Dank für das Interview.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/142780
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.