PAYMENT14. Februar 2018

Bald eine eigene ‚Bezahl-Marke‘ für jedes Unternehmen? FinTecSystems startet „abrapay“ für abracar

abrapay im Einsatz
abrapay

Offenbar neigen sich die Zeiten für Bezahlmarken dem Ende zu, denn bald könnte jedes Unternehmen mit seiner eigenen Zahllösung an den Markt gehen. Den ersten Schritt in diese Richtung hat nun der Gebrauchtwagenvermittler abracar (Tochter der Allianz Gruppe) mit Hilfe von FinTecSystems gemacht. ‚abrapay‘ sei eine schnelle und sichere Online-Bezahlung beim Autokauf, heißt es. Technisch funktioniert es wie die klassische Sofortüberweisung – und das aus einem naheliegenden Grund.

Gebrauchtwagenvermittler abracar setzt die API-Lösung von FinTecSystems bei der elektronischen Bezahlung als Eigenmarke ein: Unter dem Namen „abrapay“ können Käufer den Autokauf bei dem Tochterunternehmen der Allianz Gruppe sofort online bezahlen.
Damit würden Zahlungslösungen zum White-Label-Produkt für Unternehmen.

abracar

Auf dem privaten Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland wechseln täglich rund 20.000 Autos den Besitzer und bislang haben die Alternativen zu Barzahlung und analoger Überweisung gefehlt. Beides ist umständlich, fehleranfällig und langsam. Wir sind angetreten, den Gebrauchtwagenkauf einfacher, digitaler und transparenter zu gestalten, dazu gehört auch ein komfortables Bezahlverfahren. abrapay ist unsere Lösung für den sicheren Geldtransfer in Echtheit.“

Sebastian Jost, Gründer und Geschäftsführer von abracar

abracar
www.abracar.de wurde 2016 von Or­han Körog­lu und Se­bas­ti­an Jost mit der Al­li­anz Grup­pe ge­grün­det. Der Au­to­mak­ler mit Sitz in Mün­chen ha­be das Ziel, den pri­va­ten PKW-Han­del si­che­rer und trans­pa­ren­ter zu ma­chen. ab­ra­car über­nimmt die Fahr­zeug-Ver­mark­tung und Käu­fer er­hiel­ten ei­nen Käu­fer­schutz be­ste­hend aus Gut­ach­ten, Ga­ran­tie so­wie – eben nun neu – On­line-Be­zah­lung über ab­ra­pay.
Die nun vorgestellte White-Label-Onlineüberweisung von FinTecSystems sei ein wesentlicher Bestandteil von accourate.

In der Praxis laufe die Online-Bezahlung des Autokaufs folgendermaßen ab: Der Käufer wählt abrapay als Bezahlverfahren und loggt sich nach der Eingabe von Bankleitzahl oder Bankname in sein Onlinebanking-Konto ein (mit PIN). Dort wird der bereits vorausgefüllte Online-Überweisungsträger mit der TAN freigegeben; und Käufer und Verkäufer erhalten von abracar eine Echtzeit-Bestätigung, dass das Geld unterwegs ist. Diese Zahlungsinitiierung wird technisch von FinTecSystems abgewickelt.

abrapay ‚Instant‘-Bezahllösung mit Echtzeitbestätigung für den Verkäufer

Über die eigenen Schnittstellen (API) decke FinTecSystems nach eigenen Angaben mehr als 99,6 Prozent aller Banken in Deutschland ab. Das Gründerteam des Münchner FinTechs hat eine lange E-Payment-Historie: Von 2005 bis 2014 bauten Stefan Krautkrämer, Dirk Rudolf und Martin Schmid die SOFORT-Überweisung zum einem wichtigen Direktüberweisungsverfahren auf.

FinTecSystems

Für uns ist abracar ein neuer wichtiger Kunde in einem wachsenden Marktsegment. Als einer der größten Automakler in Deutschland digitalisiert abracar den Gebrauchtwagenmarkt und sorgt für Vertrauen und Transparenz. Mit der Onlineüberweisung liefern wir einen Baustein, der den Autoverkauf noch einfacher macht. Das Bezahlverfahren im eigenen ‚Look and Feel‘ sorgt dabei für ein hohes Maß an Vertrauen beim Käufer und stärkt die Kundenbindung. Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit abracar.“

Rudolf, Gründer und Geschäftsführer von FinTecSystems

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/65808
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17 Stimmen, Durchschnitt: 3,82 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Klarna setzt auf Lastschrift als Stand-alone-Lösung mit Rechnungs-Fallback und trägt Zahlungsausfallrisiko

Online-Zahlungsdienstleister Klarna will ab sofort die Lastschrift auch als Stand-alone-Lösung...

Schließen