PRODUKTE27. September 2021

InsureTech Trustlog will aufwändige Bürgschaftsprozesse digitalisieren

Bürgschaften
Trustlog

Das Hamburger Startup Trustlog will aufwändigen Bürgschaftsprozessen mit Digitalisierung entgegenwirken. Ihre Plattform vereine Bürge, Auftraggeber und Auftragnehmer und bilde sämtliche Prozesse im Lebenszyklus der Bürgschaften digital ab.

Jedes Jahr werden in Deutschland Millionen an neuen Bürgschaften ausgestellt. Daraus entstehe ein enormer Papier- und Verwaltungsaufwand. Versicherungen und Banken gehe hier nicht nur Zeit verloren, die Abwicklung von Bürgschaften sei auch fehleranfällig. Trustlog (Website) habe nach eigenen Angaben eine Lösung für die digitale Verwaltung von Bürgschaften geschaffen, die Bürgen, Auftraggeber und Auftragnehmer auf einer Plattform vereint.

Das Unternehmen setze bei dem Aufbau der Plattform auf Technologien (Vue.js, SpringBoot) mit einem cloud-basierten Ansatz, der es ermögliche, die in Sprints entwickelten Features schnell zu veröffentlichen.“

Die Plattform wurde so konzipiert, dass sie offen für alle Marktteilnehmer ist. Je mehr Marktteilnehmer an die Plattform angebunden sind, umso größer sei der Nutzen für jeden Einzelnen. Die technische Anbindung erfolgt hierbei via API-Schnittstellen, mit denen eine sicherere Kommunikation zwischen den Kundenportalen, den Systemen der Bürgen, Systemen der Bauunternehmen und Trustlog möglich sei. Bei der Anbindung unterstütze das Unternehmen seine Kunden, indem es eine stufenweise Integration anbiete.

Innerhalb der Plattform sei der Lebenszyklus einer Bürgschaft für alle Beteiligten einsehbar, ein Dashboard zeige den aktuellen Status. Der Schlüssel zu mehr Effizienz auf Seiten des Bürgen liege in der Automatisierung: Trustlog behauptet, dass nach einmaliger Prüfung und Freigabe individueller Auftraggebertexte Bürgschaften vollautomatisiert ausgestellt werden können. Durch die digitale Bereitstellung der Bürgschaft in der Plattform würden zudem Portokosten und Postlaufzeiten entfallen. Dies gelte auch für Auftragnehmer, die die abgestimmten Texte ihres Auftraggebers direkt nutzen, und Bürgschaften beantragen können.

Für Korrekturen und Nachträge müssten Auftraggeber Bürgschaften nur in der Plattform mit einem Korrekturhinweis versehen.“

Der Bürge erhält die Änderungswünsche dann über eine Schnittstelle in seinem System und kann die entsprechenden Korrekturen nach Rücksprache mit dem Kunden umsetzen. Sachbearbeitung muss nicht mehr im Rahmen von Telefonaten, via Mail oder per Post stattfinden – so werde der Personalaufwand reduziert und die Prozesse beschleunigt.

Trustlog erfülle „hohe Standards an IT- und Rechtsicherheit“. Ein gemeinsamer rechtlicher Rahmen für alle Teilnehmer auf der Plattform stelle sicher, dass  Gläubigeraktionen wie eine Teilenthaftung autorisiert über die Plattform durchgeführt werden können, ohne dass eine gesonderte, schriftliche Enthaftungserklärung erstellt werden muss.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/125673 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 144 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.