FINTECH8. März 2021

10 Millionen für Hepster: Rostocker InsurTech will Embedded Insurance Plattform ausbauen

Hepster

Das Rostocker InsurTech Hepster hat 10 Millionen US-Dollar Investorengelder eingeworben und will damit seine Embedded Insurance Plattform weiterentwickeln. Das Unternehmen bietet bereits heute mit einer Mischung aus eigenen Produkten und Lösungen auf Whitelabel-Basis für Versicherungskonzerne und Drittanbieter ein interessantes Portfolio volldigitaler Anwendungen. Mit der Finanzierung will Hepster seine Plattform ausbauen und das API-Ökosystem mit Schwerpunkt auf Automatisierungsprozesse erweitern.

Hepster hat mit Element Ventures als neuem Lead-Investor eine Series A Finanzierung von rund 10 Millionen US-Dollar erhalten. Ebenfalls beteiligt an der Finanzierungsrunde sind Seventure Partners sowie die bestehenden Investoren MBMV und GPS Ventures.

Das Rostocker InsurTech (hier das Hepster-Gründerteam im IT-Finanzmagazin-Interview) ging 2016 an den Start, um die Versicherungsbranche aufzumischen – eine Branche, die auch noch fünf Jahre später erst zögerlich auf digitale Vertriebswege mit einem Mehrwert in den Technologien zurückgreift. Die Entwicklung hin zu einer modernen Struktur mit digitalen Geschäftsmodellen bleibt allzu oft auf der Strecke. Hepster beabsichtigt, diese Lücke mit vom Endkunden gedachten Versicherungslösungen, die dank der API-getriebenen Plattform komplett digital und auf den jeweiligen Usecase zugeschnitten sind, zu schließen.

Dank volldigitaler Prozesse sollen sich die maßgeschneiderten Versicherungslösungen einfach in die jeweilige Customer Journey und Servicewelten von Hepsters Kooperationspartnern integrieren – ob im stationären Vertrieb oder im Online-Shop, der Miet- und Verleihstation oder im Leasing-Antrag. Insbesondere bei speziellen Sportgeräteversicherungen oder situativen, spontan abschließbaren, teilweise auch automatisch endenden Versicherungen hat Hepster in den letzten Jahren für Schlagzeilen gesorgt.
Jüngste Studien prognostizieren für den digitalen Versicherungsmarkt und integrierte Versicherungslösungen, sogenannte „Embedded Insurances“, ein Marktpotenzial von etwa 3 Billionen US-Dollar bis 2030.

Hepster will Game-Changer für Partner sein

Das Unternehmen fokussiert sich mit der Kombination seines volldigitalen, integrativen Versicherungsansatzes mit flexiblen Tarifen und Leistungen auf Unternehmen auch und gerade außerhalb der Versicherungswirtschaft. Die können damit ihr Angebot diversifizieren und zusätzliche Serviceleistungen im Ökosystem bieten. Beispielsweise können Renting- oder Sharing-Anbieter mit Hepster ihren Kunden direkt eine passende Police anbieten, die als Teil des Servicepakets zum Kernprodukt dazu gebucht werden kann – ohne Mehraufwand. Dabei lässt sich die Versicherung individuell an die Bedürfnisse der Kunden des Vermieters anpassen: angefangen bei der Mietdauer über die gewünschten Leistungen und Ausschlüsse bis hin zur Kostenabwicklung. Alle relevanten Dokumente werden in Echtzeit an den Kunden übermittelt.

Seit dem Launch im Frühjahr 2017 hat Hepster mehr als 700 Partner und rund 70.000 Kunden gewonnen und von seinen Versicherungen überzeugt. Bis dato hat das Rostocker InsurTech über 200 individuelle Produkte aus den Bereichen (New-)Mobility, Elektronik, Sportausrüstung und Reisen für seine Partner und Kunden entwickelt.

Mit unserer Technologie, unserem API-gesteuerten Ökosystem sowie unserem stark serviceorientierten Ansatz unterscheiden wir uns nicht nur von klassischen Versicherern, sondern auch von anderen Anbietern am Markt. Gemeinsam mit unseren neuen und bestehenden Investoren wollen wir weiter an unserer Vision arbeiten, nachhaltig das beste Versicherungserlebnis am Markt zu schaffen.“

Christian Range, Mitgründer und CEO von Hepster

Hepster

Alle Zeichen auf digitalen Konzepten

Hepsters Ansatz, bedarfsorientierte und individuelle Versicherungen zu entwickeln, hat Wachstum generiert: Allein 2020 stieg der Umsatz um 600 % – dank erhöhter Nachfrage und etablierten Partnerschaften mit Mobilitätsunternehmen. Zu den Partnern von Hepster zählen unter anderem europäische Fahrradhändler und Service-Anbieter.

Mit dem Aufkommen neuer Branchen und Geschäftsmodelle benötigen Unternehmen viel flexiblere Versicherungsangebote als das, was derzeit von traditionellen Anbietern angeboten wird. Hepster hat hier unglaubliches Potenzial in diesem Bereich, und sein Fokus auf Embedded Insurance wird sich in den kommenden Jahren auszahlen.“

Michael McFadgen, Partner bei Element Ventures

Die Kombination aus innovativer Technologie und einer breiten Produktpalette an Add-on-Versicherungen ist einzigartig und repräsentiert die Werte, die wir für unser Portfolio suchen. Wir glauben fest daran, dass Hepster das Zeug dazu hat, sich weiter als einer der Top-Player auf dem europäischen Markt zu etablieren.“

Andreas Schenk, Venture Partner bei Seventure Partnerstw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/118303 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 575 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.