ANWENDUNG11. Juli 2018

Chatbot-Banking mit Assisto: Wie der Chatbot die Bankfiliale ersetzen soll

wutzkoh / Bigstock

Ein Chatbot als Ersatz für den Gang in die Bankfiliale oder den Griff zum Telefonhörer – für viele Kunden klingt das noch immer ungewohnt und Untersuchungen haben immer wieder gezeigt, dass Chatbots nicht bei allen Kundengruppen die Akzeptanz finden, die sich ihre Erschaffer wünschen. Dennoch schafft Comtrade Digital Services mit dem Banking-Chatbot Assisto eine Lösung, die als emotionale Kundenschnittstelle für Finanzdienstleister gedacht ist. Warum die Rechnung für die Banken dennoch aufgehen soll und was Whitelabel-Banking damit zu tun hat.

Comtrade Digital Services, Anbieter von Software-Engineering-Dienstleistungen und IT-Lösungen, stellt eine erweiterte Version seiner Chatbot Banking-Plattform Assisto (kostenloses Whitepaper dazu) vor. Die dialogorientierte Lösung für mobiles Chatbot-Banking erlaubt Finanzdienstleistern eine neue und emotionale Form der Kundenkommunikation in mehreren Sprachen. Assisto ist eine modular aufgebaute Chatbot-Plattform und integriert bestehende Funktionen für den Zahlungsverkehr und Kundenservice bis hin zum Marketing.

Finanzdienstleister realisieren damit schnell und flexibel einen neuen Kanal für ihr Omnichannel-Banking, ohne dafür ihre Core-Banking-Systeme austauschen zu müssen. Die Kommunikation mit den Kernsystemen einer Bank erfolgt über sichere und standardisierte API-Schnittstellen.

Vertrauen in die eigene Marke: Assisto auch als Whitelabel-Plattform verfügbar

Aus Anwendersicht erfolgt der Aufruf von Banking-Funktionen nach Angaben des Unternehmens intuitiv über die Texteingabe innerhalb eines Chatfensters. Der Assisto Chatbot steuert dabei die intelligente Interaktion zwischen dem Anwender und einem bestehenden Banking-System. Optional und insbesondere für neue Benutzer ist eine grafische Menüstruktur mit Buttons verfügbar, die den Einstieg in das Chatbot-Banking erleichtert.

Comtrade Assisto

Sollte der Kunde dennoch Hilfe benötigen, kann er über den Chatbot direkt den Kontakt zu einem Bankberater oder einem Mitarbeiter des Callcenters herstellen. Auch ist Assisto anhand von Verhaltensweisen des Nutzers selbst in der Lage festzustellen, dass ein Benutzer Hilfe mit dem System benötigt und kann einen Berater hinzuschalten.

In der erweiterten Version ist die Assisto-Plattform jetzt auch als Whitelabel-Lösung verfügbar und präsentiert sich dem Anwender gegenüber im gewünschten Branding des Finanzdienstleisters. Darüber hinaus können Banken für den schnellen Start in das Chatbot-basierende Online-Banking jetzt auf ein Assisto Starterpaket zurückgreifen. Hier sind bereits die wichtigsten Funktionen für ein Chatbot-Banking vordefiniert, wie die Übersicht zu Konten und Zahlungen, schnelle Geldtransfers und wiederkehrende Überweisungen sowie Funktionen für den Währungstausch. Zu den neuen Funktionen zählt auch eine Smart Offering Engine: Dieser Assistent unterstützt IT-Experten dabei, neue Services und Funktionen in das Online-Banking zu integrieren.

Chatbots nicht nur für digitalaffine Zielgruppen geeignet

Erfolgte früher die Kommunikation über Web-Formulare oder E-Mails, erwarten Kunden heute eine schnelle und direkte Interaktion mit ihrer Bank – auch auf mobilen Endgeräten. Der Chatbot gilt als eine natürliche Weiterentwicklung bisheriger Mensch-Maschine-Schnittstellen und erlaubt es damit den Kunden, sehr einfach und in natürlicher Sprache mit ihrem Finanzdienstleister rund um die Uhr zu interagieren. Insbesondere Menschen mit hoher Digitalkompetenz bevorzugen eine textbasierte Kommunikation über Chatbots. Schließlich sind sie es auch im privaten Umfeld gewohnt, sich über Messenger und Social-Media-Plattformen per Chatfenster zu unterhalten.

Eine weitere zentrale Herausforderung der Bankenwirtschaft liegt darin, dass Kunden heute zwischen einer wachsenden Zahl an Finanzdienstleistern und Anbietern im Payment- und Versicherungsbereich wählen können. Damit stellt sich die Frage, wie sich einzelne Anbieter überhaupt noch voneinander abgrenzen können. Eine Möglichkeit liegt darin, die angebotenen Leistungen über eine Chatbot-basierende Benutzeroberfläche zu präsentieren. Diese ist für jüngere Zielgruppen besonders attraktiv und gleichzeitig wird eine stärkere emotionale Bindung zwischen Kunden und einer Marke erzielt.

Banken stehen immer stärker in einem intensiven Wettbewerb mit Dienstleistern auch aus fremden Branchen, da in API-basierenden Ökosystemen die Eintrittsschwellen für neue Anbieter vergleichsweise gering sind. Mit einer Chatbot-Plattform wie Assisto erhalten Banken eine Technologie, mit der sie neue digitale und emotionale Erlebnisse für das Omnichannel-Banking schaffen, die ihre Kunden begeistern.“

Dr. Johan Lönnberg, Director Business Development, Comtrade Digital Services

Assisto soll Finanzdienstleistern die Umsetzung von Chatbot-Banking auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets ermöglichen, ohne dass Anwender zusätzliche Apps installieren müssen, da hierbei bereits vorhandene Chat-Clients genutzt werden. Erste internationale Finanzinstitute in Europa setzen bereits auf Assisto für das Chatbot-Banking mit Endkunden und konnten die Lösung laut Anbieter in nur sechs Wochen implementieren. tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/73527
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sechs Chatbot-Mythen: „Kunden wollen mit Chatbots kommunizieren“ und andere Fehleinschätzungen …

Chatbots spielen in der digitalen Kundeninteraktion der Banken und Versicherer...

Schließen