FINTECH14. Oktober 2021

Treezor (FinTech der Société Générale) startet in Deutsch­land BaaS/API-Dienste für Banken und FinTechs

Treezor bietet BaaS-Lösungen für Banken und Fintechs
Treezor/ITFM-Montage

FinTech Treezor hat eine API-Lösung als Banking-as-a-Service entwickelt. Unter anderem die Kernbank-Lösung „Treezor BankHub“ – und startet damit aktuell in Deutschland. Das Besondere: Das E-Geld-Institut ist das FinTech der Société Générale Gruppe und bringt damit viel europäisches Banking-Know-How mit. Ein neuer Solarisbank-Konkurrent?

Treezor (Website) ist ursprünglich ein französisches FinTech und bereits 5 Jahre alt. Es wurde 2019 von der Société Générale (Website) übernommen, ist ein in Frankreich unter der ACPR reguliertes E-Geld-Institut und Principal Member bei Mastercard. Die nun für Deutschland vorgestellten Banking-Lösungen – samt Kernbanklösung „Treezor BankHub“ – bieten alle Dienste über eine API (Website), um „personalisierte Zahlungserfahrungen“ zu schaffen. Zielgruppen: Banken, regulierte Zahlungsinstitute und PSPs,  FinTechs sowie Unternehmen, die Embedded Finance Angebote entwickeln möchten.

Treezor möchte mit seinen BaaS-Lösungen zum einen FinTechs unterstützen, regulatorisch auf eigenen Füßen zu stehen (wie z.B. bereits Shine/Website und Swile/Website) und andererseits Banken helfen, ihre technischen Altlasten zu überwinden. So sollen Banken mit der rasanten Marktentwicklung und Innovationen im FinTech-Bereich Schritt halten – oder sogar voraus sein. Vor allem die regulatorischen und technischen Lösungen sollen helfen, Banklösungen zu verbessern oder kreative neue Lösungen zu erschaffen.

Treezor

Dafür bietet das FinTech Dienstleistungen wie zum Beispiel KYC/KYB, Compliance & Recht, SEPA-Mitglied/SEPA-Verarbeitung, X-Pay, Karten Acquiring, Check Acquiring, Kartenausstellung & Mobile Banking sowie Versicherungen & Premium Services.

Eric Lassus - CEO von Treezor
Eric Lassus, CEO TreezorTreezor

Im Gegensatz zu einigen anderen E-Geld- und Zahlungsdiensten passporte Treezor nicht von einem einzigen europäischen Land über die gesamte EU, sondern man arbeite mit lokalen Einheiten und Compliance-Beauftragten, um sicherzustellen, dass die Dienstleistungen und Partner auch mit den Gesetzen und regulatorischen Vorschriften der jeweiligen Regionen im Einklang stünden. Dies sorge auch für eine bessere Kostenbasis – womit es lukrativ würde, mit Unterstützung des FinTechs eigene Finanzprodukte zu entwickeln und auf dem Markt anzubieten.

Obwohl Treezor ein FinTech ist, agiert es innerhalb der Société Générale Gruppe. Das Know-How der SCG im Bereich Compliance, IT-Sicherheit, Datenschutz und Bankverbindungen komme so durch das FinTech auch den eigenen Kunden zugute. Im Heimatmarkt Frankreich sei Treezor bereits als „FinTech für FinTechs“ bekannt und habe mit Banken, PSP und anderen Branchen Banking-Lösungen gelaunched. Damit könnte Treezor zu einem interessanten Konkurrenten der Solarisbank werden.

Mit der Expansion (mit lokalem Ansatz) sollen nun zunächst Deutschland, Spanien Italien und die Benelux-Länder versorgt werden.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/127175 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

 

(Visited 287 times, 21 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.