FINTECH24. Mar. 2015

BaFin stimmt der Übernahme von XCOM und biw Bank durch die FinTech Group zu

Nasir1164/bigstock.com
Nasir1164/bigstock.com

Die Kulmbacher FinTech Group hat 51 Prozent der XCOM und damit auch die biw Bank erworben. Nun hat die BaFin der Übernahme zugestimmt. Damit will die FinTech Group führender Anbieter für Finanzdienstleistungs-Technologie in Europa zu werden. Zentral sollen die Themen Transaction Banking, In-/Outsourcing für Dritte sowie Retail-Online-Banking mit eigenen Marken werden.

Mit etwa 350 Beschäftigten hat die XCOM in 2013 einen Umsatz in Höhe von etwa EUR 60 Mio. erwirtschaftet. Mit der Übernahme wird auch die XCOM-Tochter biw Bank ein Teil der FinTech Group. Die biw Bank agiert als Outsourcing- sowie Transaktionspartner für Banken und Finanzdienstleister und bietet Kooperationspartnern komplette White Label Banking-Lösungen an. Insbesondere ist die biw Bank ein Technologie- und Bankpartner der deutschen Fintech-Szene mit Kunden wie beispielsweise savedo und fashioncheque.  Auch die FinTech-Tochter flatex kooperiert seit ihrer Gründung im Jahr 2006 mit der biw Bank.

Zusammenarbeit erleichtere die Lösung regulatorischer Anforderungen

Bereits seit Ankündigung der beabsichtigten Übernahme am 4. November 2014 arbeiten die FinTech Group und die XCOM/biw eng zusammen. So soll sich gezeigt haben, dass die gesamte Gruppe von signifikanten Synergiepotenzialen profitiere, die sich zeitnah realisieren lassen, ohne dass dafür eine größere Umorganisation nötig wäre. Dabei handelt es sich etwa um regulatorische Vorteile, die in den nächsten zwölf Monaten sukzessive gehoben und spätestens ab 2016 voll zum Ergebnis der FinTech Group beitragen werden.

Neben dem Outsourcing-Geschäft haben sich die XCOM/biw in den vergangenen Jahren gezielt auch in anderen Bereichen wie Produktentwicklung und -design sowie dem Vertrieb gestärkt. Dieses Profil wird nun durch die Beratungsleistungen der XCOMpetence AG ergänzt, die Finanzinstitutionen praxiserprobte Spezialisten für die Bereiche Compliance, IT Security, strukturierte Dokumentation und Zertifizierung zur Verfügung stellt.

Frank Niehage, CEO der FinTech Grouplinkedin
Frank Niehage, CEO der FinTech Grouplinkedin

“Wir freuen uns sehr, die Transaktion zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht zu haben. Diese Mehrheitsbeteiligung ist für uns ein zentraler strategischer Schritt auf unserem Weg, der führende Anbieter für Finanzdienstleistungstechnologie in Europa zu werden”, sagte Frank Niehage, CEO der FinTech Group. Dirk Franzmeyer, Mitglied des Vorstands der XCOM Gruppe, fügte hinzu: “Das Management und die Mitarbeiter der XCOM Gruppe haben in den vergangenen Jahren Herausragendes geleistet. Diesen Weg werden wir nun zusammen weiter beschreiten und konsequent unsere gemeinsame Wachstumsstrategie umsetzen.”

Der Kauf wurde per Kapitalerhöhung im Dezember 2014 (13,1 Mio. EUR) und durch Aufnahme von Fremdkapital finanziert.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=11872
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,67 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Geo-Big-Data-Filialnetzplanung-516
Geo-Big-Data für die Filialnetzplanung von Banken: Mit maschinellem Lernen zur perfekten Filialnetzplanung

Das Bankenwesen wandelt sich derzeit in vielen Facetten. Ein Symptom dieser Entwicklung ist, dass sich die Tragfähigkeit klassischer Nieder­lassungs­konzepte zunehmend verschlechtert. Filialfusionen, verstärkter Einsatz...

Schließen