DATENRAUM FÜR SAP ERP22. September 2014

Cloud-basierte Schnittstelle von Brainloop soll SAP-Sicherheitslücke schließen

Brainloop
Brainloop
Mit „Brainloop Extend“ als Schnittstelle für den „Brainloop Secure Dataroom“ zu SAP ERP will Brainloop eine empfindliche Sicherheitslücke schließen. Der Hersteller will so gewährleisten, dass die Zusammenarbeit und der Austausch von Dokumenten mit externen Empfängern immer sicher innerhalb eines in sich geschlossenen, webbasierten Datenraums in der Cloud erfolge. Die Datenspeicherung soll dabei in einem hochsicheren Rechenzentrum in Deutschland bzw. bei Bedarf in anderen ausgewählten Ländern stattfinden.

Bisher mussten Anwender Daten aus SAP-Systemen auf potenziell unsichere Umgebungen herunterladen oder dort zwischenspeichern. Das sei nun nicht mehr notwendig. So sollen Gefahren wie Datendiebstahl, Befall durch Viren und Trojaner oder Manipulation von Dokumenten ausgeschlossen werden. Geschäftsgeheimnisse, unternehmenskritische Informationen und geistiges Eigentum würden so angemessen geschützt und gewahrt, verspricht Brainloop.

Interessierte können Details zu „Brainloop Extend“ auf dem DSAG-Jahreskongress vom 14.-16. Oktober 2014 in Leipzig (Stand A9) erhalten.  Anwender erfahren vor Ort aus erster Hand, wie sie die Sicherheit ihrer Daten erhalten können, wenn diese das SAP-System verlassen.
Zudem hält Dorothee Andermann von Brainloop zusammen mit Rolf Strehle von Voith IT Solutions am 15. Oktober 2014 um 18:45 Uhr einen Vortrag zum Thema „Sicherer Datenaustausch mit Externen“.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=3954
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Interview: Giromatch will volldigitalen Prozess für Kredite und Anlagen mit 3 ‑ 4 Prozent Zins bieten

Robin Buschmann ist Gründer und CEO der neuen Direct-Lending-Plattform Giromatch (wir berichteten). Der 35-jährige Frankfurter war vormals bei der Deutschen Bank für die Covered-Bond-Strategie...

Schließen