Anzeige
ALLGEMEIN8. Juli 2024

Avaloq setzt erstmals OpenWealth-Standard um, der bald FiDA-Schema werden könnte

Avaloq

Avaloq und Synpulse8 haben erstmals bei einer Privatbank den API-Standard OpenWealth implementiert, um Finanzintermediäre anzubinden. OpenWealth ist ein internationaler Standard, der in der Schweiz initiiert wurde. Er erfüllt die Anforderungen der kommenden EU-Verordnung über den Zugang zu Finanzdaten und ist auf dem Weg, ein offiziell anerkanntes FiDA-Schema zu werden. Mit OpenWealth haben Finanzintermediäre nahezu in Echtzeit Zugriff auf die Anlagepositionen und Transaktionsdaten der Bank. Die OpenWealth API steht nun allen Anwendern der Avaloq Core Platform zur Verfügung, dank eines Standardadapters.

Avaloq hat in Zusammenarbeit mit Synpulse8 erstmals den internationalen OpenWealth-API-Standard bei einem seiner Kunden im Kontext der Avaloq Core Platform implementiert. OpenWealth reduziert operationelle Risiken, da Finanzintermediäre ihre Plattformen mit aktuelleren und genaueren Daten aktualisieren können, anstatt auf tägliche Batch-Verarbeitung zurückzugreifen. Der OpenWealth-API-Standard ist auch im Zusammenhang mit der bevorstehenden EU-Verordnung über den Zugang zu Finanzdaten (FiDA) relevant: Er steht kurz davor, zu einem offiziell anerkannten FiDA-Schema zu werden. Die Nutzung von OpenWealth steht nun dank des neuen Standardadapters für Avaloq Core, der erfolgreich bei einer Privatbank in Liechtenstein implementiert wurde, der gesamten Avaloq Community offen.

Avaloq hat zusammen mit dem Technologie- und Integrationsspezialisten Synpulse8 die erfolgreiche Implementierung von OpenWealth realisiert. Synpulse, ein auf die Finanzindustrie spezialisiertes Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz, ist Gründer und Orchestrator der internationalen OpenWealth Association – dem Verein, der die Standardisierung von OpenWealth vorangetrieben hat. Die OpenWealth Association hat bereits Mitglieder auf der ganzen Welt – auch in Deutschland. OpenWealth definiert, pflegt und betreibt den globalen API-Standard, um eine effiziente Konnektivität zwischen Banken und WealthTechs herzustellen und Open Finance Use Cases zu ermöglichen.

Anstehende EU-Regulierung zum Financial Data Access (FiDA)

Weder in der EU noch speziell in Deutschland ist die Konnektivität zu Depotbanken bislang reguliert. Es ist jedoch zu erwarten, dass auch der Datenaustausch zwischen Banken und Finanzintermediären unter die anstehende EU-Regulierung zum Financial Data Access (FiDA) fallen wird. Mit der Verabschiedung der EU-FiDA-Verordnung, die von der EU-Kommission im Juni 2023 vorgelegt wurde, ist voraussichtlich Ende des Jahres 2024 oder Anfang des Jahres 2025 zu rechnen. Ziel von OpenWealth ist es, ein offiziell anerkanntes FiDA-Schema zu werden – als API-Standard im Einklang mit den regulatorischen Anforderungen der Verordnung.

Avaloq

Die jüngste gemeinsame Innovation von Synpulse und Avaloq erlaubt den Aufbau eines stärker vernetzten Finanzmarkts und bietet Finanzintermediären die Möglichkeit, Mehrwert für ihre Anleger zu schaffen. Dank dem Standardadapter von Synpulse8 kann nun die gesamte Avaloq Community OpenWealth nahtlos in ihre Kernbankensysteme integrieren und so den Datenaustausch mit Finanzintermediären verbessern.“

Martin Büchi, Chief Technology Officer von Avaloq

Mit dieser Entwicklung steht der Avaloq Community nun ein effektiver Standard für den Datenaustausch mit Finanzintermediären zur Verfügung, der die Integration von OpenWealth in ihre Kernbankensysteme erleichtert und den Datenaustausch verbessert. Synpulse agiert seit über 20 Jahren als Avaloq-Implementierungspartner.tw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert