FINTECH2. April 2019

finleap kauft Penta und will es mit FinTech Beesy (aus Italien) zusammenführen

Penta gehört jetzt finleap
Penta

Penta, die ursprünglich als Penta Bank angetreten war, wird von finleap gekauft. Man wolle Penta eng mit Beesy verbinden. Beesy liefert ebenfalls digitales Banking und Buchhaltung für Freiberufler – allerdings in Italien.

Penta werde, nach dem es von finleap (Website) gekauft wurde, im ersten Schritt internationalisiert. So soll es 2019 mit Beesy zusammenarbeiten, das schon in Italien aktiv ist. Penta habe aktuell 5.500 Kunden plus Unternehmen wie Airhelp, bepro11 und Global Digital Women. Das FinTech Penta bietet Leistungen rund um digitale Geschäftskonten, für die die SolarisBank das kontoführende Institut ist. Besonderheiten seien Echtzeit-Übersicht der Finanzen, individuelle Kreditkarten-Limits für Angestellte und die Buchhaltung via Penta. Geplant seien der Lastschrifteinzug, Kredite, internationale Überweisungen.

Ramin Niroumand, Gründer und CEO finleap
FinLeap

Wir freuen uns sehr, Penta in der finleap-Familie begrüßen zu können. Das Team hat ein sehr gutes Produkt, das perfekt zu unserem bestehenden FinTech-Ökosystem passt. Wir glauben sehr stark an den Nutzen des vertikalen Bankings, genau wie Penta, die mit ihrem Geschäftskonto eine spezifische Lösung für die digitale Industrie anbieten. Durch unser starkes Netzwerk können wir den Ausbau von Penta bedeutend beschleunigen.”

Ramin Niroumand, Gründer und CEO finleap

Penta wurde im Mai 2016 gegründet und hat den Unternehmenssitz in Berlin. Das Management besteht aus Jessica Holzbach, Luka Ivicevic und Lukas Zörner.aj

 

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/87528 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Währungen im Bargeld-Vergleich: So digital bezahlen die Gesellschaften

Die Einwohner der Eurozone zahlen im globalen Vergleich über­durch­schnittlich viel...

Schließen