FINTECH25. April 2017

FinTech 24collect: Inkasso per Foto-E-Mail beauftragen

Bei 24collect reiche ein Foto für den Inkasso-Auftrag.pressmaster/bigstock.com

24collect bietet mit einem Online-Inkassoservice für Freiberufler, Selbstständige und Firmen eine wirtschaftliche und vor allem einfach zu benutzende Lösung für die Verfolgung von offenen Rechnungen und ausbleibenden Zahlungen.

Der Anwender müsse nur die offene Rechnung fotografieren und per E-Mail an 24collect abschicken – im einfachsten Fall reicht also sogar ein Smartphone, um die Verfolgung der säumigen Zahler aufzunehmen. Alternativ können Unternehmen die Dokumente auch aus dem PC von der Buchhaltungssoftware oder anderen eingesetzten Programmen übermitteln. Als Mindesthöhe gibt der Dienstleister 20 Euro an, nach oben gibt es keine Grenze.

Damit würde 24collect eine sehr unkomplizierte Inkasso-Handhabung bieten, ohne den bisher üblichen lästigen Papierkram, Formulare oder Identifizierungsverfahren. Dabei erfülle das Unternehmen trotzdem alle Standards und entspricht den mittlerweile verschärften gesetzlichen Anforderungen und gesetzlichen Informationspflichten.

Ablauf des Inkassoauftrages bei 24 collect 24collect.de

Für den Kunden ist das gesamte Verfahren kostenfrei, da die Inkassogebühren vom Schuldner übernommen werden müssen. Das ist gesetzlich so geregelt, genau wie die Höhe der Gebühren, die durch die Übernahme der Forderung von 24collect auf den säumigen Zahler zukommen, wenn er nicht rechtzeitig zahlt.

Ebenfalls dem Gesetz entsprechend wird der Schuldner schriftlich per Papierbrief informiert und hat 10 Tage Zeit, den offenen Betrag zu begleichen. Durch dieses „10-Tage-Prinzip“ sichert 24collect Unternehmen und Freiberuflern ihre berechtigten Ansprüche gemäß dem Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistung (RDG) des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz. 24collect ist Mitglied in den Branchenverbänden BDIU und GDD. Das Unternehmen verfügt zudem über Vertragspartnerschaften mit der Schufa, Wolters Kluwer und GeoTrust. tj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=48992
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,33 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobile Payment: Schweiz wirbt um FinTechs aus Deutschland, denn man habe Payment-Zukunft

Die zunehmende Digitalisierung vollzieht sich in verschiedensten Bereichen der Gesellschaft – so auch beim Einkaufen und Bezahlen. Dabei stellt sich die Frage, ob es...

Schließen