STUDIEN & UMFRAGEN3. Dezember 2019

Studie Innovationen und Trends 2020: Der Blick der Banken ist nach innen gerichtet

Cofinpro

In der Außendarstellung geben sich Banken reformfreudig und zukunftsorientiert. Doch die Realität sieht anders aus: Statt aktiv eigene Innovationen und erfolgreiche, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, kopiert die große Mehrheit lieber Mitbewerber. Angesichts der neuen Konkurrenz durch FinTechs und BigTechs ist diese Strategie gefährlich.

Der Mut, sich mit Innovationen auf unbekanntes Terrain zu wagen, ist in der Bankenbranche nicht besonders stark ausgeprägt, zeigt die Studie Innovationen und Trends 2020: Sind die Banken fit für die Zukunft? In der gemeinsamen Befragung der Cofinpro, der Zeitschrift die bank und dem IT Finanzmagazin fühlten sich nur 15 Prozent der befragten Experten einem Finanzinstitut zugehörig, das als Pionier mit dem Ansatz „First to the Market“ vorangeht.
Innovationen verändern
Cofinpro

56 Prozent setzen auf die Folgestrategie „Second to the Market“ und 29 Prozent bekennen sich zum Prinzip „Copycat“. 111 Experten von Finanzdienstleistern wurden im Herbst 2019 für die Studie befragt, zwei Drittel davon Führungskräfte.

Technologie hinter Innovationen
Cofinpro

Die zögerliche Strategie beeinflusst auch die Art der Projekte: So richten die Banken ihren Blick vornehmlich nach innen und konzentrieren sich auf interne Abläufe. Auf die Frage, was sich bei ihnen konkret verändert habe, antworten rund neun von zehn Befragten: „Prozesse und Vorgehensweisen“. Immerhin 73 Prozent geben noch „Technologien“ an. Weit abgeschlagen mit 27 Prozent ist das Geschäftsmodell. Dabei kommt diesem Bereich eine Schlüsselfunktion zu, um den Ertrag zu steigern und nicht allein die Kosten zu senken.

Impulse von außen geben die Richtung vor

Zumindest mittelfristig werden die Banken voraussichtlich keinen Strategieschwenk vollziehen. Für 2020 sehen zwei von drei Finanzexperten den Schwerpunkt in der Umsetzung regulatorischer Auflagen. Darauf folgen im dichten Abstand: Effizienzsteigerungen und Prozessverbesserungen. Die Banken bleiben also weiter mit sich selbst beschäftigt. Mit erweiterten Anwendungen, modifizierten Geschäftsmodellen oder neuen Produkten ist zumindest aus den großen Bankenhäusern nicht zu rechnen. Auch neue Blockchain-Applikationen oder das Internet der Dinge (IoT) nehmen mittelfristig keine bedeutende Rolle ein.

Cofinpro

Impulse von außen sind ausschlaggebend, um intern Veränderungen zu initiieren. Auf die Frage, warum Innovationen in ihrem Unternehmen angestoßen werden, antworten rund 60 Prozent: Als Reaktion auf eine Bedrohung des Geschäftsmodells durch neue Wettbewerber. Lediglich die Hälfte sieht in „konkreten Anfragen von Kundenseite“ einen Antreiber für Innovationen. Das Ergebnis dieser Strategie: In den Banken dominiert die Produktorientierung, während den Wünschen des Kunden eine nachrangige Bedeutung zugesprochen wird.

Dies führt auch dazu, dass viele technologische Neuerungen im Geschäftsalltag enttäuschen. 61 Prozent der Befragten geben an, dass nur ein kleiner Teil der Innovationen in ihrem Haus erfolgreich gewesen sei. Und 7 Prozent konnten bisher keine positiven Resultate erzielen.

Die Ergebnisse zur Innovationskultur selbst sind zwiespältig. Zwar werden in Neuerungen vornehmlich Chancen erkannt statt Risiken gesehen. Und 72 Prozent der Finanzexperten sagen, dass in ihrem Unternehmen kein Mitarbeiter Angst davor haben muss, sich mit einem Vorschlag zu blamieren. Deutlicher Verbesserungsspielraum bleibt aber auch hier: Nur in knapp der Hälfte der Unternehmen findet der Austausch über Abteilungs- bzw. Bereichsgrenzen hinweg regelmäßig statt. Eine positive Fehlerkultur erkennen lediglich 40 Prozent in ihrem Unternehmen.

Erwartete Innovationen in Technologiebereichen
Cofinpro

Der Mut zu Entscheidungen fehlt

Was die Innovationsfähigkeit betrifft, gibt es für die Banken also noch viel Nachholbedarf. Zwar haben die Entscheider in den Instituten erkannt, dass technologische Innovationen den langfristigen Unternehmenserfolg sichern können, gleichzeitig scheuen sie sich aber auch vor mutigen Entscheidungen. Denn mit einem nach innen gerichteten Prozessdenken und einer Strategie, die auf Kopieren beruht, wird die neue Konkurrenz aus der Tech-Branche nur schwer auf Abstand zu halten sein.

Die Cofinpro-Studie (in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift die bank und IT Finanzmagazin) kann kostenlos und ohne Angabe von Kontaktdaten hier heruntergeladen werden.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/98319 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,63 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FinTech Inn 2019: In Litauen wird die Zukunft der Banken verhandelt

Die FinTech-Branche wächst weiter mit rasantem Tempo. Das zeigte auch...

Schließen