Anzeige
FINTECH16. November 2022

SumUp Lite: Das Einsteiger-Kassensystem für den POS

SumUp hat jetzt das Kassensystem Lite, seine neue POS-Lösung, vorgestellt. Lite sei das Point-of-Sale-Produkt für den Einstieg, das speziell auf die Bedürfnisse von Klein- und Kleinstunternehmen zugeschnitten sei. Darüber hinaus werde es auch beim Kassensystem Pro in Deutschland verschiedene Verbesserungen und neue Funktionalitäten geben.

Lite
SumUp
Lite (Webseite) sei eine sofort einsatzbereite Point-of-Sale-Lösung, die es Händlern ermöglichen soll, Verkäufe reibungslos umzusetzen. Zu den Schlüsselfunktionen zählen, laut SumUp, die Annahme von Karten- und Barzahlungen, die Organisation des Artikelkatalogs und die Nachverfolgung der Einnahmen. Das Produkt gehe einher mit kostenloser, vorinstallierter SumUp Point-of-Sale-Software und komme ohne Abonnementgebühren aus. Das Produkt wurde komplett in-house von SumUp entwickelt, basierend auf dem Feedback der SumUp-Kunden.

SumUp

Durch die Erweiterung der bestehenden Point-of-Sale-Lösungen stattet SumUp weiterhin Händler mit genau den richtigen Werkzeugen aus, die sie benötigen, um mit ihrem Unternehmen erfolgreich zu sein. Innovation liegt uns im Blut und SumUp ist sehr stolz darauf, bereits mehr als vier Millionen Händler auf der ganzen Welt zu unterstützen.”

Marc-Alexander Christ, SumUp Mitbegründer

Konkret besteht das Kassensystem Lite aus einem spritzwassergeschützten 13-Zoll-Touchscreen mit Standfuß aus Aluminiumdruckguss und einem Kartenlesegerät mit der Software von SumUp. Es biete eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche sowie Kompatibilität mit mehreren Druckern und Kassenladen. Händler zahlen den einmaligen Preis für die Hardware, der zur Markteinführung 199 € betrage. Statt sich zu fragen, wie iPad und Kartenlesegerät sowie Software-Abonnement und zusätzliche Technik zusammenkommen, könne nun ein einziges System gewählt werden, in dem alle Elemente harmonieren und aufeinander abgestimmt seien.

Updates für Pro

In Ergänzung zu Lite biete das Kassensystem Pro erweiterte Funktionalitäten. Mit dem SumUp Pro könnten Händler auf aussagekräftige Analysen, Bestandsmanagement und Berichtsfunktionen zugreifen, die es ihnen ermöglichen würden, entsprechende Geschäftsentscheidungen zu treffen. Hauptfeature sei die Buchhaltungsfunktion. Sie vereinfache den Vorgang für Händler, da Buchhaltungsberichte direkt aus dem System an den Buchhalter gesendet werden könnten. Die Technologie eigne sich für alle Händler gleichermaßen – von kleineren Cafés, Bars oder Shops bis hin zu großen Restaurants. In Deutschland verfüge das Kassensystem Pro zudem über eine TSE-Lösung, ein digitales Kassenbuch und eine DATEV-Schnittstelle. Neue Funktionen wie Remotezugriff und Trinkgeldabrechnung seien ab sofort verfügbar und würden weiter ausgebaut sowie sukzessive an bestehende Kunden ausgerollt.

Die Lösungen könnten grundsätzlich an die Bedürfnisse des Händlers angepasst werden, wenn das Unternehmen wächst und sich weiterentwickelt – denn was im letzten Jahr geeignet war, könnte jetzt zu klein sein, und SumUp könne die verfügbare Technologie nahtlos aktualisieren und in den Workflow des Unternehmens integrieren.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/147845
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert