FINTECH19. Oktober 2021

Timeless will mit Concedus Zweitmarkt für Collectibles via Blockchain erschließen

Das Investieren in alle möglichen Gegenstände und anderweitig schwer handelbare Teilwerte ist dank der Blockchain häufiger möglich. Das Startup Timeless hat jetzt eine Lösung geschaffen, um in solche wertvollen Sammlerstücke zu investieren und von deren Wertentwicklung zu partizipieren. Wer dabei nur an Ölgemälde und Statuen denkt, greift zu kurz. Ab sofort können solche Collectibles auch über einen neu entwickelten Marktplatz gehandelt werden. Für die Umsetzung dieser Trading-Funktion kooperiert Timeless mit dem digitalen Haftungsdach Concedus.

Timeless
Der Markt für wertvolle Sammlerstücke wächst, beziehungsweise wird durch die neuen technischen Möglichkeiten im Blockchain-Kontext überhaupt erst sinnvoll erschlossen: Laut einer Studie von Credit Suisse und Deloitte sind vermögende Anleger weltweit mit einer Gesamtsumme von rund einer Billion Dollar in die Anlageform der „Collectibles“ investiert. Doch auch für den weniger betuchten Anleger ist es seit dem Launch von Timeless im Frühjahr 2021 möglich, von den Chancen (aber natürlich auch den Risiken) dieser Anlageklasse zu profitieren. Zumindest die zuverlässige Umsetzung des Handels- und Besitzvorgangs stellt die Concedus-Lösung in Kooperation mit dem Startup Timeless sicher.

Timeless

Das Berliner FinTech erwirbt dazu selbst lukrative und interessante, auf jeden Fall einzigartige Assets wie seltene Uhren, Fahrzeuge oder Sneaker und splittet sie anschließend in Anteile auf, die Privatpersonen dann ab 50 Euro über eine App erstehen können. Timeless nutzt die Blockchain-Technologie, um die Transaktionen sicher und nachvollziehbar zu machen. Jetzt erweitert das Unternehmen das Angebot um eine neue Trading-Funktion, sodass die Anleger damit Handel treiben können. Denn das war in der Vergangenheit immer ein vehementes Problem. Was nutzt ein Gut, für das es zwar einen angenommenen Wert und einen Markt, nicht aber Handelsmöglichkeiten gibt?

Reibungsloser Legitimationsprozess

Da das Berliner Startup über keine eigene WpIG-Zulassung der Bafin für die Anlagevermittlung verfügt, arbeitet Timeless für die Umsetzung des Marktplatzes mit Concedus als Partner zusammen. Das digitale Haftungsdach soll dafür sorgen, dass sich die Kunden einfach für die Trading-Funktion registrieren können und eine saubere Legitimation gewährleistet ist. Timeless-CEO Jan Karnath zeigt sich zufrieden mit der Kooperation:

Timeless

Concedus bietet für unser digitales Business-Model eine individuelle Lösung, die wir standardisiert nicht finden konnten. Im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen und Regulierungen, die auf uns zutreffen, hat das Team ein auf unsere besonderen Bedürfnisse maßgeschneidertes Haftungsdach entwickelt.“

Jan Karnath, CEO Timeless

In diesem Zusammenhang, so erklären die Beteiligten weiter, habe Concedus für Timeless einen individuellen neuen Prozess aufgesetzt.

Investment in Banksy-Kunstwerk

Das Berliner Unternehmen hat darüber hinaus eine öffentlichkeitswirksame Geschichte geplant. Nach dem Launch der neuen Assetklasse Kunst im Sommer dieses Jahres können die Timeless-Anleger im Herbst in ein ganz besonderes Werk investieren: In Kooperation mit der Weng Fine Art AG werden am 21. Oktober Anteile eines limitierten und signierten Siebdrucks von „Bomb Love“ angeboten – ein Bild des britischen Streetart-Künstlers Banksy. Der Wert des Werkes wird auf 150.000 Euro geschätzt.

In Zukunft will Jan Karnath neben physischen Assets auch rein digitale Assets (NFTs) fraktionalisieren, was dann ebenfalls mit dem digitalen Haftungsdach von Concedus umgesetzt werden soll. Auch bezüglich eines neuen Services zur Verwahrung der Kryptowerte stehen die beiden Unternehmen bereits im Austausch, erklärt der Timeless-CEO.

Concedus

Als digitales Haftungsdach sind wir in der Lage, uns sehr flexibel den Anforderungen der Kunden anzupassen – und das hat auch jetzt bei Timeless sehr gut funktioniert. Wir haben gemeinsam einen Workflow definiert, der gut durchläuft und auch einfach skalierbar ist. Timeless will weiter wachsen – und dafür sind die Prozesse schon jetzt vorbereitet.“

Johannes Zeiß, Chief Compliance Officer Concedus

tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/127404 
 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.