SB & FILIALE16. Jun. 2016

Bargeld im Recycling: Sparkassen-Finanzgruppe installiert bereits den 2000. Cash-Recycler von KEBA

Ing. Mag. Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der KEBA AG und Dr. Heinz-Werner Schulte, Vorsitzender des Vorstands Kreissparkasse Ludwigsburg mit einer Torte anlässlich des 2000. installierten Cash-Recyclers von KEBA in der Sparkassengruppe Deutschland
Ing. Mag. Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der KEBA AG und Dr. Heinz-Werner Schulte, Vorsitzender des Vorstands Kreissparkasse Ludwigsburg mit einer Torte anlässlich des 2000. installierten Cash-Recyclers von KEBA in der Sparkassengruppe DeutschlandKEBA

Grund zum Feiern gab es kürzlich bei der Kreissparkasse in Ludwigsburg. Hier fand der 2000. Cash-Recycler innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe Deutschland seinen Platz. Bereits 2008 wurden die ersten zwei Recycling-Geldautomaten in der Hauptstelle der Kreissparkasse Ludwigsburg installiert. Zum Jubiläum kamen jetzt alle Verantwortlichen in der Sparkasse Ludwigsburg zusammen.

Gemessen an der Bilanzsumme von 9,9 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015 ist die Kreissparkasse Ludwigsburg die zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg und eine führende Einrichtung in Deutschland. Bereits seit einigen Jahren haben sich dort 85 Kontoserviceterminals im Kundenbetrieb bewährt. Bei der anstehenden Neuanschaffung von Geldautomaten entschied man sich anhand der bisherigen positiven Erfahrungen mit den bereits vorhandenen Systemen, weitere Cash-Recycler von KEBA zu bestellen, denn nach eigener Aussage liefen die Geräte von Anfang an sehr stabil und mit hervorragender Performance.

KEBA
KEBA

Wir haben in den vergangenen Jahren unsere Marktposition in Deutschland kontinuierlich ausgebaut. Vor allem die Sparkassen haben für uns einen hohen Stellenwert. Ich bin deshalb besonders stolz, heute den bereits 2000. KEBA-Recycler bei der Kreissparkasse Ludwigsburg zu feiern. Deutschland ist und bleibt einer unserer Kernmärkte.“

Wachsender Markt für SB-Automaten

Nachdem die Sparkasse Ludwigsburg bereits seit 2008 diese Systeme einsetzt, bot der nun installierte bereits 2000. Cash-Recycler vom österreichischen Hersteller KEBA aus Linz im deutschen Sparkassenmarkt einen idealen Anlass für Gerhard Luftensteiner (Vorstandsvorsitzender der KEBA AG) und Matthias Ahrens (Vertriebsleiter Sparkassen Deutschland), nach Ludwigsburg zu reisen, um dort Dr. Heinz-Werner Schulte (Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Ludwigsburg) zu diesem Anlass eine Torte zu überreichen.

Deutschland bleibt weiterhin ein Kernmarkt für den Hersteller der Cash-Recycler, der auch bei den enormen Veränderungen der Bankenwelt ein beständiger Partner bleiben will und dabei besonderen Wert auf ein partnerschaftliches Verhältnis legt.

Mittlerweile ist fast jede zweite Sparkasse in Deutschland Kunde von KEBA. Wenn man die anderen Banken dazurechnet, gibt es inzwischen rund 4700 derartige Cash-Recycler in Deutschland. Dieser verstärkte Einsatz von SB-Automaten für alltägliche Aufgaben des Bankgeschäfts hilft bei der Optimierung der Anforderungen im Kassenbereich und gibt den Mitarbeitern der Sparkassen mehr Spielraum, sich auf die Kundenberatung zu konzentrieren.pp

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=32384
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wavebreak Media Ltd/bigstock.com
Giesecke & Devrient bietet MasterCard-Token für Wallet-Lösungen der Banken

Auf dem Mobile World Congress haben MasterCard und Giesecke & Devrient (G&D) heute ihre Geschäftspartnerschaft bekannt gegeben, durch die der MasterCard Digital Enablement Service...

Schließen