DIGITALE STRATEGIE DER GENERALI29. Jun. 2015

Generali will einfachere und smartere Produkte entwickeln und IT deutlich modernisieren

Gernerali
Gernerali
Die Generali in Deutschland will sich noch mehr auf die Digitalisierung und damit auf einfachere und smarte Produkte konzentrieren. Dazu hat der Versicherer nun einen „Head of Smart Insurance Transformation“ installiert. Vincenzo Reina (47) soll insbesondere die digitale Veränderungsprozesses im Unternehmen vorantreiben.

Die Aufgabe von Reina – dem neuen „Head of Smart Insurance Transformation“ wird nicht ganz einfach werden: er soll das Unternehmen am Kunden ausrichten. Das soll über einfachere und smartere Produkte sowie verbesserte Prozesse mit neuen Technologien und fortschreitender Digitalisierung geschehen. Die Generali hat sich mit Reina  dazu einen erfahrenen Manager aus Italien geholt. So habe er entscheidend beim PAYD-Kfz-Tarif „Quality Driver“in Italien mitgewirkt. Darüber hinaus sei er schon für verschiedene Innovationen im Bereich kundenorientierter Technologien, Services und Versicherungslösungen verantwortlich gewesen.

Generali Deutschland Holding AG
Generali Deutschland Holding AG

Innovation, smartere Lösungen und neue Produkte für unsere Kunden sind der Kern unserer Strategie.“

Giovanni Liverani, CEO der Generali Deutschland

Das die Generali beim digitalen Umbau recht erfolgreich ist bestätigt gerade auch der MIT Technology Review im Beitrag „50 Smartest Companies 2015„. Diese Markenpositionierung will die Gruppe weiter ausbauen. Das Kundenerlebnis soll dabei im Mittelpunkt aller Aktivitäten stellen. Zudem soll zur Umsetzung dieser neuen Phase die IT-Infrastruktur deutlich modernisiert werden.

Zur Person: Vincenzo Reina

Vincenzo ReinaGenerali
Vincenzo ReinaGenerali

Vincenzo Reina hat einen MBA-Abschluss der L.-Bocconi-Universität in Mailand. Er war mehr als acht Jahre lang – von 1993 bis 2001 – in deutschen Unternehmen der Generali Gruppe wie beispielsweise Generali Lloyd und Generali Lloyd Thuringia Verwaltungsservice tätig und hatte dabei verschiedene Funktionen in den Bereichen Planung, Marketing und Geschäftsentwicklung inne. Von 2001 bis 2008 war Reina zunächst Leiter des Marketings und anschließend Leiter des Bereichs Produkt und Dienstleistungen der Genertel, dem führenden Direkt-versicherer in Italien. 2012 kam er als Leiter des Bereichs Direct Channels & Customer Value zum Group Head Office und wurde kürzlich zum Head of Global Sales und Head of P&C Retail Product Strategy (Strategie für Privatkunden Schaden/Unfall) ernannt. Reina ist direkt dem Country CEO Giovanni Liverani unterstellt.aj

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
http://www.it-finanzmagazin.de/?p=16753
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

live_arena-516
DigIT Banken & Versicher­ungen: Auf dem Weg zum kunden-orientierten Unternehmen

Kunden erwarten von Banken und Versicherungen einfache und leicht vergleichbare Produkte, einen persönlichen Service, individuelle Ansprache über alle Kanäle, einschließlich Social Media & Mobile...

Schließen