FINTECH26. Juni 2018

Britische Mobile-Bank Monzo setzt auf Transferwise für internationale Überweisungen

catarena / Bigstock

Der auf internationalen Geldtransfer spezialisierte Überweisungsdienst Transferwise und die britische Mobile-Bank Monzo haben heute eine Partnerschaft bekanntgegeben. Die Kunden von Monzo sollen so in Zukunft schnelle und kostengünstige internationale Zahlungen vornehmen können. Monzo hat hierfür Transferwise über seine API-Schnittstelle integriert, sodass Kunden direkt über die Monzo-App Geld in 16 unterschiedlichen Währungen versenden können.

Die niedrigen und transparenten Gebühren und die große Schnelligkeit von Transferwise machen es besonders einfach, Geld ins Ausland zu überweisen. Kunden werden vorab informiert, welche Kosten sie zahlen werden und wie hoch der Betrag in der Zielwährung ist. Echtzeit-Updates ermöglichen es ihnen, die Zahlung jederzeit zu verfolgen. Für Monzo-Kunden ohne bestehenden Transferwise-Account wird dieser automatisch erstellt, sobald sie sich entscheiden, Geld ins Ausland zu überweisen. Wer schon bei TransferWise registriert ist, kann sich mit dem bestehenden Account auch über Monzo einloggen.

Kursfeststellung über mid-market exchange rate

Kunden können über ihre Konten Geld in die 16 beliebtesten Währungen überweisen – weitere werden in der Zukunft hinzukommen. Empfänger erhalten das Geld sofort oder spätestens innerhalb weniger Stunden. Nutzern wird eine niedrige Gebühr berechnet, die Umrechnung in die Zielwährung erfolgt über den tagesaktuellen Marktmittelkurs („mid-market exchange rate“), der in der Monzo-App angezeigt wird.

Mehr als drei Millionen Menschen nutzen Transferwise, um jeden Monat über zwei Milliarden Euro zu überweisen. Das Unternehmen bietet mehr als 750 Überweisungsrouten und 50 Währungen. 2018 startete Transferwise seinen Borderless-Account mit Debitkarte, der die Aufbewahrung von Geld in mehr als 40 unterschiedlichen Währungen ermöglicht. Transferwise unterhält ebenfalls Partnerschaften mit der französischen Bank BPCE, der deutschen Mobile-Bank N26 und der estnischen Bank LHV.

Monzo teilt unsere Leidenschaft, Fairness und Transparenz in den Finanzsektor zu bringen. Seinen Kunden über unsere API Zugang zu internationalen Zahlungen zu ermöglichen, ist daher eine perfekte Kombination. Monzo ist unsere erste aktive Bank-Partnerschaft in Großbritannien und folgt auf eine Reihe internationaler Partner, die ihren Kunden noch bessere Leistungen bieten möchten, darunter die französische BPCE und die deutsche Mobile-Bank N26.“

Kristo Käärmann, CEO und Mitgründer von Transferwise

Wir hatten schon länger den Wunsch, unseren Kunden internationale Zahlungen zu ermöglichen. Tausende unserer Kunden haben Freunde und Familie im Ausland, und sie sollten nicht mehr als nötig dafür zahlen, ihnen Geld zu schicken. Sowohl Transferwise als auch Monzo verfolgen das Ziel, ihren Kunden faire, transparente und einfach zu nutzende Lösungen zur Verfügung zu stellen. TransferWise hat den Bereich internationaler Zahlungen nachhaltig verändert.“

Tom Blomfield, CEO von Monzo

Die internationalen Bezahlfunktionen werden Monzos 750.000 Kunden innerhalb der kommenden Wochen zur Verfügung gestellt. Sowohl Android- als auch iOS-Nutzer werden ab heute die Option internationaler Zahlungen in ihrem Payments-Bereich sehen.tw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/72572 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Penta ermöglicht individuellen Zugriff für Mitarbeiter auf Geschäftskonten

Für kleine und mittelständische Unternehmen bereiten die angebotenen Geschäftskonten der...

Schließen