KARRIERE19. Januar 2017

Chief Digital Officer: Dr. Amir Fattah übernimmt neu geschaffene CDO-Position bei der DKB

Dr. Amir Fattah – neuer Chief Digital Officer (CDO) der DKBDKB

Dr. Amir Fattah ist seit 1. Januar 2017 Chief Digital Officer (CDO) der DKB (Deutschen Kreditbank). Die Position wurde neu geschaffen. Dr. Amir Fattah verantwortet als CDO die Entwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der DKB und ist darüber hinaus als einer der zwei Bereichsleiter IT für die Weiterentwicklung der unternehmensweiten IT zuständig. Er berichtet direkt an den Vorstand der Bank.

Nach Abschluss seines Studiums der Informatik an der TU München promovierte Dr. Fattah in Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen. Zu seinen darauf folgenden beruflichen Stationen gehörten die Beratungshäuser Accenture, Roland Berger & Partner sowie die Gründung eines Startups. Vor seinem Wechsel zur DKB war Dr. Fattah seit 2001 beim US-Technologieunternehmen Cisco Systems als Direktor in mehreren Führungs­po­si­tionen tätig. Zuletzt war er in leitender Position für die Digitalisierung von Finanzdienstleistern zuständig; hierbei beriet er auf Vorstandsebene weltweit führende Finanzinstitute zu den Themen Di­gi­ta­li­sierung, strategische Innovationen und IT.

Die Deutsche Kreditbank (DKB) mit Hauptsitz in Berlin betreut mit ihren insgesamt rund 3.200 Mitarbeitern Geschäfts- und Privatkunden. Die Bilanzsumme der DKB beläuft sich auf über 74 Mrd. Euro, mehr als 80 Prozent davon setzt sie in Form von Krediten ein.

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=43529
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Raiffeisen Österreich: Keba wird Exklusivlieferant für Kontoserviceterminals und Cash-(Re)Cycler

Künftig liefert ausschließlich Keba (Linz/Österreich) Non-Cash-Terminals (Konto­service­terminals) und Cash-(Re)Cycling-Systeme an die Raiffeisengruppe Österreich. Bei der dazu gehörenden Ausschreibung konnte sich Keba wohl aufgrund von Vorteilen...

Schließen