KARRIERE22. Oktober 2015

Frank Peter Schütt wird neuer Director Business Clients von ConCardis

Frank Peter Schütt wird Director Business Clients bei ConCardisConcardis
Frank Peter Schütt wird Director Business Clients bei ConCardisConCardis

Frank Peter Schütt, 50, übernimmt ab dem 22. Oktober 2015 die Position als Director Business Clients. In dieser Funktion ist er zuständig für den Ausbau des nationalen SME-Kundensegments, des Vertriebspartner- und Handelsvertretervertriebs sowie für die strategische Weiterentwicklung der damit verbundenen Geschäftsfelder.

„Wir freuen uns, mit Frank Schütt einen Vertriebsprofi gewonnen zu haben, der langjährige Erfahrungen sowohl im POS-Geschäft als auch im E-Payment mitbringt. Seine umfassenden Kenntnisse des Zahlungsverkehrsgeschäfts im Handel und seine unternehmerische Erfahrung werden uns bei der anstehenden Weiterentwicklung unserer Vertriebspartnerschaften und -kanäle helfen“, erklärt Pietro Hagemann, Chief Sales Officer von ConCardis.

Über ConCardis
Paym­entdienst­leis­ter ConCardis bietet Lösun­gen für bargeld­lose Bezahl­prozesse: Kredit- und Debitkar­ten, Kar­ten­termi­nals, kon­takt­lose Zahlverfah­ren, Lösun­gen für den E- und M-Commerce, Un­ter­stützung beim Kun­denmanagement. Das Un­ternehmen bediene rund 110.000 Kun­den an 210.000 Stand­or­ten mit über 470.000 Termi­nals.
Der studierte Betriebswirt und MBA hat wesentliche Stationen seiner beruflichen Karriere im Paymentmarkt absolviert. Er war unter anderem Vertriebsleiter der cardtech und zuletzt über zehn Jahre in der Geschäftsführung des kaufmännischen Netzbetreibers afc in Siek.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Ich sehe ein großes Entwicklungspotential bei der ConCardis und will mithelfen es zu realisieren“, kommentiert Frank Schütt seinen Einstieg.

Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://www.it-finanzmagazin.de/?p=21353
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, Durchschnitt: 3,71 von maximal 5)
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bezahlen per Selfi: MasterCard kommt bereits 2016 mit biometrischer Identifikation

Wenn es um Payment (egal ob Online oder Mobile) sind noch immer Passwörter und PIN-Codes im Spiel. Die möchte sich niemand merken müssen. Apple hat bei...

Schließen