STRATEGIE30. März 2020

Einheitliche „Low Value Limits“ für das kontaktlose Bezahlen: In Kürze alle mit 50 €

In Kürze kann man bis 50 € ohne PIN-Eingabe bezahlen.
In Kürze kann man bis 50 € ohne PIN-Eingabe kontaktlos bezahlen.Esso

In Zeiten wo selbst die Mainzelmännchen kontaktloses und mobiles Bezahlen propagieren, gehen manche Entwicklungen auch mal etwas schneller. Mastercard hat mit der Pressemitteilung vom 25. März, die PIN-Grenze für kontaktlose Zahlungen auf 50 € anzuheben, Aufmerksamkeit erregt. Jetzt zieht die DK (Deutsche Kreditwirtschaft) für die girocard nach (Pressemitteilung).

von Rudolf Linsenbarth

Damit haben jetzt alle in Deutschland relevanten Karten-Schemes denselben PSD2-Maximalwert in Höhe von 50 €. Wie ich aber bereits in meinem letzten Artikel zu diesem Thema geschrieben hatte, wird das nicht in einem „Big-Bang“ über Nacht geschehen, sondern bedarf einer Umstellung an vielen Stellschrauben.

Von daher halte ich es für begrüßenswert, dass hier girocard und Mastercard im Gleichschritt gehen und die Terminal-Neukonfiguration nur einmal gemacht werden muss.“

Vor allem die Banken, die noch die PSD2 Zählervariante von 5 aufeinander folgenden Taps implementiert haben, dürften einen etwas aufwändigeren Konfigurationsprozess vor der Brust haben. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass hier nur das Limit auf 50 € erhöht wird und man mit 4 aufeinander folgenden Taps von 49 € die andere Schwelle von 150 € reißt.

Auch diejenigen, die Zähler auf der Karte implementiert haben, müssen Scripte bereitstellen, mit denen am Geldautomaten eine Umprogrammierung des Smartcard Chips erfolgt.

Rudolf Linsenbarth
Rudolf LinsenbarthRudolf Linsenbarth be­schäf­tigt sich mit Mobile Payment, NFC, Kundenbindung und digitaler Identität. Er ist seit über 15 Jahren in den Bereichen Banken, Consulting, IT und Handel tätig. Lin­sen­barth ist profilierter Fachautor und Praktiker im Finanzbereich und kommentiert bei Twitter (@holimuk) die aktuellen Entwicklungen. Alle Beiträge schreibt Linsenbarth im eigenen Namen.

Es bleibt zu hoffen, dass dieser Move genutzt wird, die Nutzung der kontaktlosen girocard über die verschiedenen Banken zu harmonisieren.“

Zum Thema Harmonisierung habe ich dann auch noch mal einen Blick auf die Mastercard PM geworfen. Hier wird auch mit einer großen Harmonisierung im EU-Raum geworben. Alle Länder gehen jetzt auf 50 €. Dabei kommen Spanien und Portugal nicht von 25 €, sondern von 20 € und Irland kommt von einer 30-€-Grenze. Allerdings gibt es im Kosovo eine Änderung von 20 € auf nur 40 €. Ob Frankreich weiterhin bei 20 € bleibt, oder ob sich da etwas ändert, wird nicht erwähnt.

Vielleicht wird mein Bedürfnis nach einheitlichen Regeln auch überwertet …

Eine Kassiererin sagte mir mal zu dem Thema, sie geht von einem Zufallsgenerator aus, der entscheidet ob eine PIN eingegeben werden muss oder nicht. Das ist natürlich auch eine pragmatische Sichtweise.“

Den Rest erklären uns demnächst die Mainzelmännchen!Rudolf Linsenbarth

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/103617 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen, Durchschnitt: 4,83 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Security-Anbieter verstärkt eigene Sicherheit

Die Sicherheitslösungen von OneSpan schützen Banken und Finanzdienstleister vor Angriffen und Betrug. Um die eigenen Entwickler und die angebotenen Services besser abzusichern, setzt das Unternehmen...

Schließen