STRATEGIE5. März 2021

Luxusautos, Yachten und Juwelen: Die Ära der non-bankable Assets (nBA) beginnt

shablovskyistock / Bigstock

Obwohl non-bankable Assets (nBAs) rund ein Drittel des weltweiten Privatvermögens ausmachen, sind sie oft mit hohen Eintrittsbarrieren für Investoren verbunden. Doch das könnte sich im Laufe der nächsten Jahre ändern. Innovative Technologien und Lösungen werden es Finanzinstituten ermöglichen, neben traditionellen Vermögenswerten auch nBA in Form von tokenisierten Vermögenswerten zu bewerten, zu halten und auszugeben.

Als konkrete Beispiele für illiquide Vermögenswerte lassen sich unter anderem Direktinvestitionen in Privatgesellschaften, Immobilien, Kunstwerke und seltene Sammlerstücke wie Luxusfahrzeuge sowie hochwertiger Schmuck benennen. Der Handel mit nBAs ist oft komplizierter, aber stets weniger standardisiert als mit traditionellen Vermögenswerten. Das liegt einerseits am Aufwand liegt, welcher mit der Berechnung von Risiken, der Preissetzung und der Renditeprognose verbunden ist. Die Größe des Marktes und die Möglichkeiten sind aber unübersehbar: So wurde die Größe des Marktes für tokenisierte Vermögenswerte im 4. Quartal 2020 auf 18,1 Mrd. US-Dollar geschätzt. Einige Experten sagen voraus, dass er stark steigen könnte. Detailliertere Einblicke in den schnell wachsenden Markt für illiquide Vermögenswerte finden Interessierte in dem aktuellen Branchenreport “Non-Bankable Assets – Investing in a New Era” von Avaloq.

Avaloq/privat

Non-bankable Assets sind eine attraktive Anlagemöglichkeit. Wir glauben, dass sie zunehmend Bestandteil der Portfolios von vermögenden und wohlhabenden Kunden werden, bevor sich auch Privatkunden ihnen zuwenden und somit die Demokratisierung der Vermögensverwaltung beschleunigen.“

Philippe Meyer, Head of Blockchain Solutions bei Avaloq

Angesichts moderner, sich ständig weiterentwickelnder Technologien erhalten neue Kundensegmente Zugang zum nBA-Markt, so schätzt Meyer. Zuallererst zähle hierzu die Blockchain-Technologie, die eine Tokenisierung von nBAs ermöglicht und zur Schaffung liquider Märkte für diese Vermögenswerte beiträgt.

Drei Herausforderungen für die Akzeptanz von nBA-Investitionen

Dem Report zufolge müssen einige wesentliche Herausforderungen gemeistert werden, um die Akzeptanz von nBA-Investitionen zu erhöhen: Zum einen müssen die Anleger und Berater der Kunden die Risiken und Renditen eines nBA verstehen, also auch seinen aktuellen und zukünftigen Wert beurteilen können. Außerdem müssen Anleger nicht bankfähige Vermögenswerte flexibel und bequem handeln können. Liquidität und leichter Zugang sind dabei entscheidend für eine größere Akzeptanz von nBA-Investitionen. Eindeutige und gangbare Regelungen werden zudem für Vertrauen und Vertraulichkeit sorgen. Und sobald die Eintrittsbarrieren wie Mindestinvestitionen sinken, werden nBAs für größere Anlegergruppen wie zum Beispiel das Mass-Affluent-Segment zugänglich.

maxxyustas/bigstock.com

Avaloq hebt die entscheidende Bedeutung der bereits verfügbaren Technologien und Lösungen hervor, die es Vermögensverwaltern und Banken erlauben, die steigende Nachfrage nach nBAs zu erfüllen – einschließlich der Bewertung und Verwaltung tokenisierter Vermögenswerte. Solche Plattformen, die als Grundlage für die Integration von Kryptowährungen und tokenisierten Wertpapieren in reguläre Portfolios dienen, bieten Kernfunktionen wie Tools zur sicheren Aufbewahrung und Verwaltung digitaler Wallets, die nahtlose Anbindung in die bestehende Bankinfrastruktur, die Erfüllung gesetzlicher Auflagen und die Verbindung mit Brokern und Börsen.

Avaloq

Die Tokenisierung nicht bankfähiger Vermögenswerte ermöglicht Finanzinstituten und Vermögensverwaltern, ihr verwaltetes Vermögen und ihr Beratungsangebot zu erweitern. Diese Wachstumsstrategie verspricht ein erhöhtes Vermögensvolumen zu wahrscheinlich geringen Kosten der Kundenakquisition, da sie auf einen bestehenden Kundenstamm aufbauen kann. Token-basierte Geschäftsmodelle ebnen den Weg für die Demokratisierung der Vermögensverwaltung.“

Nils Bulling, Head of Digital Strategy and Innovation bei Avaloqtw

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/118298
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.