ANWENDUNG10. Januar 2022

Reltime will DeFi unter die Massen bringen – Rückkehr der Intermediäre

Reltime
Reltime

Reltime will mit seiner PoA (Proof-of-authority)-Blockchain und einem Defi-Ökosystem die Kontrolle aller Bankdienstleistungen den Endnutzern in die Hände legen und SWIFT/IBAN für Fiat-Überweisungen Kunden abjagen.

Das Projekts soll ein globales „dezentralisiertes Banken-Ökosystem“ einführen, das jedem, der über Smartphone und Internetzugang verfügt, ermögliche, Peer-to-Peer (P2P)-Kredite, Währungsumtausch sowie nationale und internationale Überweisungen zu tätigen – alles ohne Gebühren. Der Marktstart soll bis zum 2. Quartal 2022 in Brasilien, Europa, Indien, Japan und Mexiko erfolgen.

Nach eigenen Angaben will Reltime (Website) mit seiner dezentralen Zahlungsinfrastruktur eine Full-Service-Plattform für digitale Finanzen mit einer stabilen Währung werden.

Proof-of-Authority-Protokoll: Die Rückkehr der Intermediäre

Um globale Zahlungen, Abrechnung und kostenlose Transaktionen zwischen Benutzern basierend auf der Identität zu ermöglichen, komme ein Proof-of-Authority (PoA)-Protokoll zu Einsatz. Dabei handelt es sich um eine Art Weiterentwicklung der Proof-of-stake (PoS) Methode, um Transaktionen auf der Blockchain zu validieren.

Bei der PoS-Methode werden Teilnehmer für die Validierung basierend auf ihrem Vermögen, also der Anzahl an Coins, die sie besitzen, auserwählt. Idee dahinter ist, dass Teilnehmer mit vielen Coins wenig Interesse daran haben, dem System zu Schaden, da sie selbst stark involviert sind. Die PoA erweitert diese Idee um ein Bewerbungsverfahren, in dem Teilnehmer sich zusätzlich als vertrauenswürdig erweisen müssen.

Das Angebot

Zu dem Reltime-Ökosystem zählen aktuell mobile Anwendungen, kostenlose P2P-Überweisung, Gemeinschaftskontos und eine Kreditgeber-/nehmerschnittstelle, mit der der Kreditgeber ein Kreditangebot anpassen und einen smart-contract für jeden Kreditnehmer in seiner Kontaktliste abschließen kann.

Es umfasse auch einen Marktplatz für Kreditnehmer, eine Mikro-Swap-Börse und die DEFI Sandbox.”

Das Ökosystem soll für jeden offen sein, da Reltime nach eigenen Angaben die Eintrittsbarriere in die „DeFi-Welt“ verringern möchte. Aktuell ist die Blockchain bei Bitmart und CoinTiger gelistet. Zwei IEO (Initial Exchange Offerings) starten zudem morgen (11.01.2022) bei P2PB2B und IndoEx mit dem Ticker RTC (steht hier übrigens nicht für “Real Time Clock”).

Reltime wurde von einem Team in Norwegen, El Salvador, Kanada und Indien gegründet. Das Ökosystem werde von Finanzpartnern wie TAG Systems und FSS Tech unterstützt und gefördert.ft

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/132782
 
 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.