SB & FILIALE2. Juli 2021

Sparkasse Hannover: Nach Auslagerung von 450 GAAs stieg die Verfügbarkeit auf 99%

Sparkasse Hannover

Die Sparkasse Hannover (Platz 6 im Ranking der 372 deutschen Sparkassen, 1.700 Mitarbeiter) lagerte 450 GAAs an Diebold Nixdorf aus – und begann damit bereits 2014. Nun melden die beiden Unternehmen, dass eine System-Gesamtverfügbarkeit von 99 % bei einer Kostenreduzierung von mehr als 30 % nach Auslagerung des Geldautomatenkanalbetriebs und des Lifecycle-Managements an Diebold Nixdorf erreicht worden sei.

Neben der Auslagerung der Selbstbedienungsflotte (450 Geldautomaten) wurde Diebold Nixdorf auch mit dem gesamten IT-Management und dem Betrieb beauftragt. An den rund 100 Standorten verfolge die Sparkasse ein Omnikanal-Konzept für ihre Bankdienstleistungen. Seit 2014 arbeiten Diebold Nixdorf und die Sparkasse Hannover verstärkt zusammen. Seit der Betrieb, das Management und das Lifecycle-Management aller SB-Systeme übernommen wurde, heißt es in der Pressemitteilung, sei die Verfügbarkeit der Geldautomaten auf über 99 Prozent angestiegen. Diese höhere Verfügbarkeit bedeute ein besseres Kundenerlebnis, höhere Kundenzufriedenheit, mehr Transaktionen an den Geldautomaten, höhere Umsätze und weniger Unterbrechungen für das Filialpersonal.

Sparkasse Hannover

Per Cloud Computing und maschinellem Lernen

Die GAAs seien per „DN AllConnect-Data-Engine“ (Website) verbunden, die empfangene technische Daten mit Hilfe von Cloud Computing und maschinellem Lernen laufend aggregiere und analysiere. Dies hätte einen maßgeblichen Einfluss auf die Performance der Geräteflotte des Finanzinstituts. Wird beispielsweise ein Vorfall gemeldet, identifiziert die DN AllConnect Data Engine per Fernzugriff die Ursache sowie die Art der erforderlichen Reparatur. Sie gibt auch Auskunft über die notwendigen Fähigkeiten und Erfahrungen des Technikers, die benötigten Ersatzteile sowie die voraussichtliche Dauer der Reparatur. Dadurch sei gewährleistet, dass Störungen schneller behoben und Fehlerwiederholungen vermieden werden.

Aufgaben, die früher von einem vier- bis fünfköpfigen Team bearbeitet wurden, können nun quasi von einem Teilzeitmitarbeiter erledigt werden. Dadurch werden Zeit und Ressourcen für die Unterstützung der Kunden bei hochwertigen Aufgaben frei – das habe zu einer Kosteneinsparung von mehr als 30 % geführt.

Sparkasse Hannover
Sparkasse Hannover

Unsere Partnerschaft mit Diebold Nixdorf ist die Grundlage dafür, unseren Kunden ein hervorragendes SB-Erlebnis zu bieten und einen neuen Standard zu etablieren. Aber wir sind uns auch bewusst, dass sich die Bedürfnisse der Kunden ständig weiterentwickeln und wir sind zuversichtlich, dass wir dank der Partnerschaft die Erwartungen unserer Kunden auch in Zukunft erfüllen werden.“

Kerstin Berghoff-Ising, Mitglied des Vorstands Sparkasse Hannover

Derzeit werden alle Geräte auf die speziell für das IoT konzipierte „DN Series“ umgestellt.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/122163 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

(Visited 782 times, 1 visits today)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.