ANWENDUNG11. April 2019

WhatsApp kommt als Kommunikationskanal für Sparkassenkunden

WhatsApp kommt als Kommunikationskanal für Sparkassenkunden
bigtunaonline/bigstock.com

Die Sparkassen werden den Messaging-Dienst WhatsApp (gehört zu Facebook) für die Kunden­kommuni­kation einsetzen können. Das DSV-Tochterunternehmen S-Markt & Mehrwert hat dazu die Kommunikations- und Servicedienste für alle Partner der Sparkassen-Finanzgruppe realisiert.

Ohne Zweifel: WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messaging-Diensten. Nun wollen die Sparkassen näher an die Kunden rücken und setzen auf WhatsApp für die Kundenkommunikation – und das wohl für die gesamte Sparkassen-Finanzgruppe. Die Lösung heiße „WhatsApp-BusinessLösung“. Die Umsetzung der Schnittstelle führt die S-Markt & Mehrwert (Website) mit Sitz in Halle (Saale) durch. Dabei werde sie eng vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband e.V. (DSGV) begleitet. Erste Sparkassen seien bereits live.

Thomas Henkel, Geschäftsführer S-MM
S Direkt

S-MM wird unter strenger Beachtung der gesetzlichen Rahmenbedingungen schrittweise weitere kundenorientierte Services entwickeln. Das Vertrauen in die neuen Anwendungsmöglichkeiten steht dabei an oberster Stelle.“

Thomas Henkel, Geschäftsführer S-MM

Allgemeine Kundenanfragen und direkter Beraterkontakt

Während die aktuell implementierte Web-Anwendung für allgemeine Kundenanfragen via Chat geeignet ist, ermöglicht die Implementierung in das OSPlus-Kernbankensystem der Sparkassen den direkten Dialog zwischen Kundenberater und Kunde. Die Nutzung der WhatsApp-Business-API erfolgt laut eines vom DSGV beauftragten Rechtsgutachtens im Einklang mit dem geltenden Datenschutzrecht.

Das Hosting wird auf Servern der S-Markt & Mehrwert in Deutschland erfolgen.

Markus Tacke, Abteilungsdirektor Digitalisierung DSGV
LinkedIn

Wir freuen uns, Teil dieses spannenden Projekts zu sein und WhatsApp im Rahmen der Digitalen Agenda in die Multikanal-Strategie der Sparkassen integrieren zu können. Die Integration der WhatsApp-Business-Schnittstelle ermöglicht es Sparkassen, ihre Kunden noch besser zu erreichen und dadurch das Dialog- und Service-Angebot weiter zu optimieren.“

Markus Tacke, Abteilungsdirektor Digitalisierung DSGV

Die Realisierung der notwendigen Schnittstellenprogrammierung und Integration in die IT-Infrastruktur der Sparkassen sei mittlerweile abgeschlossen worden und die ersten Sparkassen sind live. Zudem stehen laut DSGV viele Sparkassen in den Startlöchern, um den WhatsApp-Dialog-Service für ihre Kunden einzuführen.aj

 
Sie finden diesen Artikel im Internet auf der Website:
https://itfm.link/87982 
 
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Stimmen, Durchschnitt: 3,60 von maximal 5)
Loading...

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Banken und FinTechs: „Zusammenbringen, was zusammengehört“ (Alex Bierhaus, CTO Compeon)

Banken und FinTechs sollten sich stärker digital integrieren, um ihren...

Schließen